Errektionsstörungen.png

Erektions-
Störungen

Erektile Dysfunktion. Ein sensibles Thema.


Arzneimittel zur Behandlung von erektiler Dysfunktion sind rezeptpflichtig. Das bedeutet, dass der Patient nach der Verordnung durch den Arzt das Rezept in einer Apotheke einlösen und in der Regel selbst bezahlen muss. Viele Männer scheuen das direkte Gespräch in der Apotheke in ihrer unmittelbaren Nachbarschaft, denn groß ist die Sorge vor Mithörern bei diesem noch immer tabubehafteten Thema. Männer, die sicher und serös pharmazeutisch beraten und betreut werden möchten, sind bei der SANICARE-Versandapotheke genau richtig.


SANICARE-Apothekerin Andrea Wessel.jpg

SANICARE-Apothekerin Andrea Wessel informiert:

"Erektile Dysfunktion ist nur ein Symptom, hinter dem sich verschiedene Ursachen und Störungen verbergen können.

Die Umstände können seelischer und körperlich Natur sein. Direkte Ursache können Hormonstörungen, Gefäßschäden oder Prostataoperationen sein. Auch lebensnotwendige Arzneimittel wie zum Beispiel Antidepressiva oder Herz-Kreislauf-Medikamente können Auslöser einer erektilen Dysfunktion sein. Am häufigsten sind Männer in Folge einer Grunderkrankung betroffen. An erster Stelle stehen dabei Diabetes mellitus und eine koronare Herzkrankheit, an zweiter Stelle Bluthochdruck. Eine direkte Vorbeugung der erektilen Dysfunktion ist schwierig. Allerdings gelten Übergewicht und ungesunde Lebensweise (hoher Alkoholkonsum, Rauchen) als Risiko-Faktoren.

Heute gibt es die Möglichkeit, hochwirksame, rezeptpflichtige Medikamente gegen diese Krankheit einzusetzen, z.B. PDE-5-Hemmer. An erster Stelle der medikamentösen Therapie sind die PDE-5-Hemmer (Phosphodieesterase Hemmer Typ5) zu nennen. Diese sind seit 1998 mit der Markteinführung von Viagra erhältlich. Durch die Hemmung des Enzyms PDE kann bei einer sexuellen Stimulation eine Erektion verstärkt werden. Der Vorteil des Wirkstoffs liegt darin, dass es nur bei einer sexuellen Erregung zu einer Wirkung kommt. Vor dem Beginn jeglicher Behandlung einer erektilen Dysfunktion sollte der behandelnde Arzt Erkrankungen der Herzkranzgefäߟe ausschließen. Bei gleichzeitiger regelmäßiger Einnahme von Medikamenten sollten mögliche Wechselwirkungen überprüft werden. Dies übernimmt Ihre SANICARE-Versandapotheke gerne für Sie! Bitte teilen Sie uns dazu nur alle von Ihnen eingenommenen Medikamente mit."

weiterlesen >

PZN
08767712
Packungsgröße
120 St
Darreichungsform
Kapseln
Anbieter
Queisser Pharma GmbH & Co. KG

UVP:
31,95 ¤
Unser Preis:
26,95 ¤
Sie sparen:
5,00 ¤ (16%)
Sie sparen: 16%
Verfügbarkeit:
 sofort lieferbar
INKLUSIVE Doppelherz Weihnachtsglocke 2015

loading...
PZN
02031051
Packungsgröße
1 St
Darreichungsform
Anbieter
Dr.Dagmar Lohmann pharma + medical GmbH

UVP:
5,50 ¤
Unser Preis:
3,95 ¤
Sie sparen:
1,55 ¤ (28%)
Sie sparen: 28%
Verfügbarkeit:
 sofort lieferbar

loading...
PZN
03551195
Packungsgröße
75 ml
Darreichungsform
Creme
Anbieter
Dr.Dagmar Lohmann pharma + medical GmbH

UVP:
17,40 ¤
Unser Preis:
12,95 ¤
Grundpreis:
(17,27 ¤ pro 100 ml)
Sie sparen:
4,45 ¤ (26%)
Sie sparen: 26%
Verfügbarkeit:
 sofort lieferbar

loading...

Herr Dr. med. Günther Lepper, Urologe in Bielefeld:

"Wir behandeln in unserer Gemeinschaftspraxis schwerpunktmäßig viele Patienten mit dem Krankheitsbild der erektilen Dysfunktion. Nach sorgfältiger fachärztlicher Diagnostik und nach Abwägung von Risikofaktoren nicht für jeden Patienten sind die neueren Medikamente geeignet verschreiben wir bei entsprechender Indikation die neueren wirksamen Potenzmittel, zum Beispiel Levitra, Viagra, Cialis. Auch die erhältlichen Generika können wir empfehlen, sie beinhalten den gleichen Wirkstoff wie die Original-Präparate, sind aber deutlich kostengünstiger!

Wir empfehlen aber den Bezug über fachkompetente Apotheken. Viele unserer Patienten bevorzugen aus Gründen der Diskretion den Bezug über eine Versandapotheke. Die SANICARE-Apotheke in Bad Laer versorgt unsere Patienten absolut kompetent und zuverlässig."


Vorsicht vor unseriösen Anbietern!

Viagra und alle neu auf den Markt kommenden Nachahmer-Präparate sind immer rezeptpflichtig. Verlangt eine Internetapotheke kein Rezept, handelt es sich mit Sicherheit um einen unseriösen Anbieter, der unter Umständen eine Fälschung vertreibt.

Um dem Verbraucher mehr Sicherheit zu geben, hat das Deutsche Institut für Medizinische Dokumentation und Information (Dimdi) im Auftrag des Bundesministeriums für Gesundheit ein Register erstellt, indem alle Versandapotheken gelistet sind. Auf der Internetseite des Dimdi kann die aktuelle Gesamtübersicht aufgerufen werden, nur die hier aufgezählten Apotheken dürfen das offizielle Sicherheitslogo auf ihrer Seite zeigen. Mit diesem Logo lässt sich prüfen, ob man sich auf der Seite eines seriösen Pharma-Onlinehändlers befindet!

Selbstverständlich wurde die SANICARE-Apotheke durch das Dimdi zertifiziert.


Rezept-einlösen.jpg

Schnell, diskret und versandkostenfrei: Lösen Sie Ihr Rezept bei SANICARE ein!

Senden Sie Ihr Originalrezept an:
SANICARE-Apotheke
Postfach
49195 Bad Laer

Unser Tipp: Fordern Sie Freiumschläge hier an. So können Sie sich das Briefporto sparen. Innerhalb weniger Werktage erhalten Sie Ihr Päckchen, neutral verpackt und diskret versandt.

Auch bei tabu-besetzten Themen sind wir für Sie da! Diskrete telefonische Beratung und anonymer Versand.

Vertrauen ist die beste Medizin.