Dentaid Empfindliche Zähne

Empfindliche Zähne – warum?


Empfindliche Zähne entstehen durch Freilegung des Zahninneren, durch eine Abnutzung des Zahnschmelzes oder einen Zahnfleischrückgang. Wenn es dazu kommt, können externe Reize, wie z. B. Kälte, Hitze, säurehaltige Lebensmittel, Berührungen etc., bei den Betroffenen Schmerzen verursachen.

DESENSIN Gel Gel-Zahnpasta
PZN
05703798
Packungsgröße
75 ml
Darreichungsform
Zahngel
Anbieter
DENTAID GmbH

UVP:
6,70 ¤
Unser Preis:
6,09 ¤
Grundpreis:
(8,12 ¤ pro 100 ml)
Sie sparen:
0,61 ¤ (9%)
Sie sparen: 9%
Verfügbarkeit:
 Verfügbarkeit unbekannt

loading...
DESENSIN repair Mundspülung
PZN
07116409
Packungsgröße
500 ml
Darreichungsform
Spüllösung
Anbieter
DENTAID GmbH

UVP:
9,99 ¤
Unser Preis:
8,99 ¤
Grundpreis:
(17,98 ¤ pro 1 l)
Sie sparen:
1,00 ¤ (10%)
Sie sparen: 10%
Verfügbarkeit:
 nicht verfügbar

DESENSIN repair Zahnpasta
PZN
07116415
Packungsgröße
75 ml
Darreichungsform
Zahnpaste
Anbieter
DENTAID GmbH

UVP:
4,60 ¤
Unser Preis:
4,14 ¤
Grundpreis:
(5,52 ¤ pro 100 ml)
Sie sparen:
0,46 ¤ (10%)
Sie sparen: 10%
Verfügbarkeit:
 nicht verfügbar

Wie kann die Empfindlichkeit der Zähne vermieden werden?

Um sicherzustellen, dass Zähne nicht mehr empfindlich sind, ist der Einsatz spezieller Produkte und die Ergreifung präventiver Maßnahmen von wesentlicher Bedeutung:

Mundhygiene mit speziell für empfindliche Zähne geeigneten Produkten (Desensin)

  • Putzen Sie Ihre Zähne zweimal täglich mit einer Zahnbürste mit extra sanften Borsten (VITIS gingival).
  • Verwenden Sie eine zahnschmelzschonende Zahnpasta (Desensin repair), um eine Abnutzung des Zahnschmelzes zu vermeiden.
  • Spülen Sie mindestens zweimal täglich mit einer speziell für empfindliche Zähne geeigneten Mundspülung (Desensin repair).


Empfehlungen zur Ernährung

  • Nehmen Sie säurehaltige Lebensmittel und Getränke nur in Maßen zu sich.
  • Nehmen Sie vermehrt Lebensmittel zu sich, die der Abnutzung des Zahnschmelzes entgegenwirken (Milch, Käse etc.).


Beseitigung schlechter Gewohnheiten

  • Vermeiden Sie die Verwendung von Zahnstochern und –sticks, das Kauen von Eiswürfeln, Pfeifenrauchen und Zähneknirschen (z.B. durch Anfertigen einer Zahnbissschiene durch Ihren Zahnarzt) etc.