Die Version deines Browsers wird nicht vollständig unterstützt, bitte update deinen Browser um das gesamte Erlebnis zu erhalten.
Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.

Amorolfin Dexcel

Zur Behandlung von Pilzerkrankungen der Nägel
Blitz Versand³
Amorolfin Dexcel
Amorolfin Dexcel
Amorolfin Dexcel
Amorolfin Dexcel
Amorolfin Dexcel
Abb. kann abweichen
Amorolfin Dexcel
Zur Behandlung von Pilzerkrankungen der Nägel
  • Wirkstoffhaltiger Nagellack
  • Dexcel Pharma GmbH
  • 17417632
5 ml (2,86 € / 1 ml) PZN: 17417632

Sofort lieferbar

AVP: 36,97 € Unser Preis: 14,29 € Du sparst: 61 % / 22,68 €

inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten

Produktdetails

Amorolfin Dexcel

PZN 17417632

Amorolfin Dexcel® 50 mg/ml wirkstoffhaltiger Nagellack

Wirkstoff: Amorolfin

Anwendungsgebiete: Behandlung von Pilzerkrankungen der Nägel (Onychomykose) ohne Beteiligung der Nagelwurzel (Nagelmatrix).

Hinweis:
1x wöchentlich auf die befallenen Finger- oder Fußnägel auftragen.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.



Amorolfin Dexcel® 50 mg/ml wirkstoffhaltiger Nagellack
Von allein wird man eine Nagelpilzinfektion leider nicht los, aber Wirkstoffe wie Amorolfin stellen bei einer Infektion ohne Befall der Nagelwurzel eine vielversprechende, einfach anwendbare und kostengünstige Therapieoption dar.
Dabei wird der wirkstoffhaltige Lack auf die betroffenen Nägel aufgetragen und unterstützt die Bekämpfung der hartnäckigen Erreger direkt am Ort der Infektion. Die gute Nachricht dabei: Nach Applikation des medizinischen Nagellacks kann durchaus ein kosmetischer Nagellack aufgetragen werden!

Nagelpilzinfektionen: häufig & hartnäckig
In Schwimmbad und Sauna sind sie häufig anzutreffen:
Die Erreger von Nagelpilzinfektionen, meist Fadenpilze (Dermatophyten), aber auch Hefe- oder Schimmelpilze. Sie alle schätzen generell eine feucht-warme Umgebung – kommen dann noch gewisse Begleitumstände hinzu, finden die Erreger ideale Bedingungen, sich langfristig einzunisten. Begünstigt werden kann das Entstehen einer Nagelpilzinfektion etwa durch ein geschwächtes Immunsystem, eine verminderte Durchblutung durch Arterienverkalkung oder durch Stoffwechselerkrankungen, wie beispielsweise Diabetes. Und leider bemerkt man die ungebetenen Gäste erst dann, wenn sie für Verfärbungen, Verdickungen oder Brüchigkeit der Nägel gesorgt haben.

Behandlung mit Amorolfin Dexcel®: einfach & effektiv
Ist eine Nagelpilzinfektion (Onychomykose) erkannt, sollte man am besten umgehend mit einer Behandlung beginnen. Medizinische Nagellacke mit dem antimykotisch wirkenden Wirkstoff Amorolfin haben sich seit rund dreißig Jahren dafür bewährt. Denn die einmal wöchentliche Anwendung ist einfach – allerdings benötigt ein zufriedenstellender Erfolg auch eine gewisse Konsequenz: Damit der Nagel schließlich gesund nachwachsen kann, muss der Nagellack regelmäßig aufgetragen werden. Auf die Verwendung von kosmetischem Nagellack muss während der Behandlung mit Amorolfin Dexcel® nicht verzichtet werden.
Weiter lesen
Weniger lesen

Indikation

Nagelpilz
Es gibt verschiedene Erreger, die eine Erkrankung verursachen können. Ob das Arzneimittel gegen die vorliegende Infektion wirksam ist, kann nur der Arzt entscheiden.
  • Arzneimittel
Alternative Produkte für dich

Kundenbewertungen - Amorolfin Dexcel

Die Beiträge geben die Meinungen unserer Kunden wieder und können eine individuelle Beratung durch den Arzt oder Apotheker nicht ersetzen. Suche bei gesundheitlichen Problemen immer einen Arzt oder Apotheker auf.

Weitere Produkte aus:
AVP: 36,97 €
14,29 €