Die Version Ihres Browsers wird nicht vollständig unterstützt, bitte updaten Sie Ihren Browser um das gesamte Erlebnis zu erhalten.
Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Produktdetailansicht

ZOVIRAX Lippenherpes Creme

Schnelle Hilfe bei Lippenherpes
  • Creme
  • GlaxoSmithKline Consumer Healthcare GmbH & Co. KG - OTC Medicines
  • 02799289
AVP: 9,94 € 6,45 € -35 %
2 g (3,23 € / 1 g)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort lieferbar

Menge
Beschreibung
Zovirax Lippenherpescreme   Wirkstoff: Aciclovir Anwendungsgebiete: Zur lindernden Therapie von Schmerzen und Juckreiz sowie zur Beschleunigung der Krustenbildung beim natürlichen Heilungsverlauf von akuten Episoden wiederholt auftretender Lippenbläschen (rezidivierender Herpes labialis).   Lippenherpes Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden. Art der Anwendung? Tragen Sie das Arzneimittel auf die Lippen... mehr
Zovirax Lippenherpescreme   Wirkstoff: Aciclovir Anwendungsgebiete: Zur lindernden Therapie von Schmerzen und Juckreiz sowie zur Beschleunigung der Krustenbildung beim natürlichen Heilungsverlauf von akuten Episoden wiederholt auftretender Lippenbläschen (rezidivierender Herpes labialis).   Anwendung & Indikation Lippenherpes Anwendungshinweise Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden. Art der... mehr
Zovirax Lippenherpescreme
 
Wirkstoff: Aciclovir

Anwendungsgebiete:
Zur lindernden Therapie von Schmerzen und Juckreiz sowie zur Beschleunigung der Krustenbildung beim natürlichen Heilungsverlauf von akuten Episoden wiederholt auftretender Lippenbläschen (rezidivierender Herpes labialis).

 

Anwendung & Indikation

  • Lippenherpes

Anwendungshinweise

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Tragen Sie das Arzneimittel auf die Lippen und die angrenzenden, betroffenen Bereiche auf. Die Anwendung sollte nicht vor dem Essen erfolgen. Waschen Sie nach der Anwendung gründlich die Hände.

Dauer der Anwendung?
Die Anwendungsdauer richtet sich nach der Art der Beschwerden und/oder dem Verlauf der Erkrankung. Allgemeine Behandlungsdauer: 4 Tage. Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 10 Tage anwenden. Bei länger anhaltenden oder regelmäßig wiederkehrenden Beschwerden sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen.

Überdosierung?
Wird das Arzneimittel wie beschrieben angewendet, sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

Dosierung

Wer Einzeldosis Gesamtdosis Wann
Alle Altersgruppeneine ausreichende Menge5-mal täglichim Abstand von 4 Stunden

Wirkstoffe´

Die angegebenen Mengen sind bezogen auf 1 g Creme
WirkstoffAciclovir50 mg
HilfsstoffCetylstearylalkohol+
HilfsstoffNatriumdodecylsulfat+
HilfsstoffParaffin, dickflüssiges+
HilfsstoffGlycerolmonostearat+
HilfsstoffPolyethylenglycol (100) stearylether+
HilfsstoffPoloxamer 407+
HilfsstoffPropylenglycol+
HilfsstoffVaselin, weißes+
HilfsstoffDimeticon 20+
HilfsstoffWasser, gereinigtes+

Aufbewahrung

Aufbewahrung

Das Arzneimittel muss bei Raumtemperatur aufbewahrt werden.

Gegenanzeigen und Schwangerschaft

Was spricht gegen eine Anwendung?

Immer:
  • Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker:
  • Abwehrschwäche, z.B. HIV-Infektionen, Organtransplantationen, langzeitig hochdosierte Kortisonbehandlung

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
  • Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann.
  • Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Neben- und Wechselwirkungen

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

  • Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut, wie:
    • Brennen oder Stechen auf der Haut
    • Juckreiz
    • Hautrötung
    • Austrocknung der Haut
    • Schuppenbildung der Haut

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Wichtige Patientenhinweise

Was sollten Sie beachten?
  • Emulgatoren (z.B. Cetyl-/stearylalkohol) können Hautreizungen (z.B. Kontaktdermatitis) hervorrufen.
  • Lösungsmittel (z.B. Propylenglycol, E 477) können Hautreizungen hervorrufen.

Wirkungsweise

Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

Der Wirkstoff bekämpft bestimmte Viren, indem er ihr Erbgut schädigt und somit ihre Vervielfältigung behindert. Er wirkt vor allem gegen Herpes-Viren. So kann eine Herpesinfektion, z.B. an den Lippen gestoppt werden.

Zovirax bei Lippenherpes

Herpes, besonders Lippenherpes gehört zu den häufigsten Volkskrankheiten heutzutage. Schätzungen nach tragen rund 90 Prozent der Erwachsenen Antikörper gegen das Virus Herpes-Simplex in sich. Meist steckt man sich schon im jungen Alter, bis zum ca. sechsten Lebensjahr, mit dem Herpes-Simplex-Virus an. Dabei bricht das Virus meist nicht gleich in Form von Bläschen auf der Lippe aus, sondern erst später als Begleiterscheinung bei Erkältungen oder Fieber. Doch auch andere Auslöser können das Herpes-Simplex-Virus aktivieren. Hierzu zählen Sonneneinwirkung, Stress, Hygienemängel, Menstruation, Reisefieber und viele weitere. Ist das Herpes-Simplex-Virus aktiviert, wandert es an den Nervenbahnen zurück an die Haut der betroffenen Stelle, wo anschließend mit Flüssigkeit gefüllte Bläschen entstehen. Diese Bläschen sehen nicht nur unschön aus, sondern können auch jucken oder brennen. Die Zovirax Lippenherpes Creme wurde speziell für Herpes an der Lippe entwickelt. Der Wirkstoff Aciclovir lindert die Schmerzen und den Juckreiz. Zudem beschleunigt Zovirax die Krustenbildung im natürlichen Heilungsverlauf. Die Zovirax Lippenherpes Creme wird auf die Lippen sowie auf angrenzende Stellen und betroffene Bereiche aufgetragen. Dies kann bis zu fünfmal täglich gemacht werden, dabei sollte jedoch ein Abstand von vier Stunden dazwischen liegen. Der in Zovirax enthaltene Wirkstoff Aciclovir dringt nach dem Auftragen schnell in die betroffenen Hautzellen ein und bekämpft dort die Lippenherpesviren. Der Wirkstoff Aciclovir zeichnet sich dadurch aus, dass es erst in den befallenen Zellen aktiv wird und dort die Virusvermehrung stoppt. Zudem wirkt das Propylenglycol in der Zovirax Lippenherpes Creme dafür, dass der Wirkstoff bis in die tieferen Hautschichten eindringen kann. Nach dem Auftragen der Zovirax Lippenherpes Creme sollten Sie immer gründlich Ihre Hände waschen, um das Virus nicht auf andere Personen zu übertragen. Überzeugen jetzt auch Sie sich von der hohen Anwendungssicherheit und Wirkweise der Zovirax Lippenherpes Creme und bestellen Sie online bei SANICARE.

  • Arzneimittel
Kundenbewertungen