Regaine

Regaine stoppt Haarausfall* und regt neues Haarwachstum an


Es ist vollkommen normal, dass jeden Tag einige Haare ausfallen. Erst wenn über einen längeren Zeitraum täglich mehr als 100 Haare ausfallen oder nur bestimmte Bereiche betroffen sind, spricht man von Haarausfall. Dabei können die Ursachen ganz unterschiedlich sein. Die häufigste Form – bei Frauen sind es bis zu 95%, bei Männern ca. 90 % aller Fälle – ist jedoch der erblich bedingte Haarausfall.

DIE GUTE NACHRICHT:
Haarausfall muss nicht sein! Mit Regaine lässt sich Haarausfall* wirksam stoppen.

Ragaine Haarausfall stoppen!


Regaine für Frauen

Regaine für Männer

Regaine - Frauen Regaine - Männer

LESEN SIE HIER WEITERE INFORMATIONEN ZUM THEMA:

Was ist erblich bedingter Haarausfall?

Jedes Haar auf unserem Körper durchläuft beim Haarwachstum drei Phasen: die Wachstumsphase, die Übergangsphase und die Ruhephase. Unsere Haare befinden sich unabhängig voneinander in einer der drei Phasen. So erneuert sich das Haarkleid ständig von selbst: Jeden Tag wachsen uns neue Haare, andere fallen aus. Beim erblich bedingten Haarausfall verkümmern die Haarfollikel. Die Wachstumsphase der Haare wird verkürzt, die Ruhephase verlängert. Die Folge: Neue Haare werden kürzer, weniger kräftig und fallen früher aus.

Regaine Wachstumsphasen

Abbildung: Darstellung der Haarwachstums-Phasen

Wie wirkt Regaine bei erblich bedingtem Haarausfall?

Regaine stoppt den Haarausfall*, indem es die Blut-und Nährstoffversorgung der Haarfollikel verbessert und die Ruhephase verkürzt. Zudem wird die Wachstumsphase verlängert. Damit sind die Voraussetzungen für das Nachwachsen von Haaren geschaffen und die Haare sind wieder dicker und kräftiger. Regaine stoppt nicht nur den Haarausfall*, es stimuliert sogar das Wachstum neuer Haare. Schon nach ca. 12 Wochen sind sichtbare Ergebnisse möglich. Die Wirksamkeit ist klinisch belegt.

Regaine Wirksamkeit


Abbildung: Darstellung der Versorgung der Haarwurzel ohne vorliegenden Haarausfall, mit Haarausfall und mit Regaine

Sichtbare Ergebnisse bereits nach 12 Wochen möglich

Klinische Studien zeigen: Dabei bleiben lohnt sich! Bei regelmäßiger Anwendung sind erste Ergebnisse bereits nach 12 Wochen möglich.

Erstes Anzeichen einer Wirkung: Der Shedding-Effekt
Es kann sein, dass ca. 2 – 6 Wochen nach Behandlungsbeginn vermehrt Haare ausfallen. Dieser so genannte „Shedding-Effekt“ ist in der Regel ein Zeichen dafür, dass die Behandlung erfolgreich anschlägt. Denn der durch Regaine stimulierte Haarfollikel produziert jetzt ein neues, kräftigeres Haar, das sich in der Wachstumsphase befindet und dadurch das alte, locker sitzende Haar aus der Kopfhaut herausschiebt.

Ihr Haar braucht Zeit zum Wachsen: Geben Sie ihm diese.
Ein Haar wächst Ø 0,3 mm am Tag, das ist etwa 1 cm pro Monat. Seien Sie daher nicht entmutigt, wenn Sie in den ersten Behandlungswochen mit Regaine kein deutliches Haarwachstum erkennen. Wird die Behandlung korrekt durchgeführt, dauert es ca. 12 Wochen, bis das Ansprechen auf die Therapie durch sichtbares Haarwachstum deutlich werden kann.

Regaine Vorher Nachher

1 Quelle: LMU München, Klinik und Poliklinik für Dermatologie und Allergologie, Prof. Dr. med. Hans Wolff
2 Quelle: LMU München, Klinik und Poliklinik für Dermatologie und Allergologie, Prof. Dr. med. Hans Wolff

*erblich bedingt

Regaine Frauen, Regaine Frauen Schaum, Regaine Männer, Regaine Männer Schaum
Wirkstoff: Minoxidil. Anwendungsgebiete: Regaine Frauen/Regaine Frauen Schaum stabilisiert bei Frauen den Verlauf der androgenetischenAlopezie vom weibl. Typ (charakteristische anlagebedingte diffuse Kopfhaarverdünnung im Scheitelbereich). Die Behandlung mit Regaine Frauen/Regaine Frauen Schaum fördert das Haarwachstum u. kann so dem Fortschreiten dieses Haarverlustes entgegenwirken. Regaine Männer stabilisiert den Verlauf des anlagebedingten Haarverlustes (androgenetischeAlopezie) im Tonsurbereichder Kopfhaut von 3–10 cm Durchmesser bei Männern im Alter von 18–49 Jahren. Die Behandlung kann so dem Fortschreiten des anlagebedingten Haarausfalles entgegenwirken. Beginn u. Ausmaß dieser Wirkung können individuell unterschiedlich sein u. sind nicht vorhersagbar. Regaine Männer Schaum stabilisiert den Verlauf des anlagebedingten Haarverlustes (androgenetischeAlopezie) im Tonsurbereichder Kopfhaut bei Männern im Alter von 21–49 Jahren. Die Behandlung kann so dem Fortschreiten des anlagebedingten Haarverlustes entgegenwirken. Beginn u. Ausmaß können individuell unterschiedlich sein u. sind nicht vorhersagbar. Warnhinweis: Regaine Frauen/Regaine Männer: Enth. Propylenglycol. Regaine Frauen Schaum/Regaine Männer Schaum: Enth. Butylhydroxytoluol(E321), Cetylalkohol, Stearylalkohol. Stand: 11/2016

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
Johnson & Johnson GmbH, 41470 Neuss.