Unerwünschte Arzneimittelauswirkungen

SANICARE SCHENKT SICHERHEIT IM UMGANG MIT MEDIKAMENTEN


Wussten Sie schon, dass ...?

  • Bis zu 58.000 Menschen jährlich an Wechselwirkungen, Kontraindikationen und unerwünschten Arzneimittelwirkungen zu Tode kommen? Im Vergleich dazu sind jährlich ca. 4.000 Unfalltote zu vermerken.¹

  • Bis zu 500.000 Krankenhausnotaufnahmen jährlich durch vermeidbare unerwünschte Arzneimittelwirkungen verursacht werden?²

  • Eine Vielzahl von Menschen fünf oder mehr Medikamente einnehmen?

Die Anzahl von Patienten, die eine Vielzahl unterschiedlicher Medikamente benötigen, steigt an. Der bislang in Deutschland übliche Weg in der Medikamentenversorgung über viele unterschiedliche Stationen ist somit fehleranfällig und damit unzuverlässig und unsicher.

Zur Steigerung der Arzneimitteltherapiesicherheit wurde deshalb auch ein gesetzlich verankertes Recht auf einen Medikationsplan geschaffen. Seit Oktober 2016 erhalten Patienten, die dauerhaft mehr als drei Medikamente einnehmen, zunächst einen gedruckten Medikationsplan.


SANICARE HILFT IHNEN ZU EINER SICHEREN ARZNEIMITTELVERSORGUNG


Pathos

Medikationsplan Muster

Pathos Beratung

So schützen Sie sich!

Gemeinsam mit Spezialisten, Ärzten und Therapeuten haben unsere Apotheker das PATHOS-Programm entwickelt, welches Sie vor unerwünschten Arzneimittelwirkungen, Kontraindikationen und Wechselwirkungen schützt.

"PATHOS" steht für Patienten-Therapie-Optimierungs-System.

Ein zentrales Element von PATHOS ist ein umfassender und leicht verständlicher Medikationsplan für Sie. Auf Basis der für Sie verordneten und vor allem auch der von Ihnen frei erworbenen Medikamente und sonstigen Gesundheitsprodukte führen wir eine persönliche Medikationsanalyse durch. In dieser berücksichtigen wir auch bekannte Allergien und Vorerkrankungen, so dass wir Ihnen auf dieser Basis einen individuellen Medikationsplan mit Dosierungsangaben, Einnahmehinweisen und Empfehlungen sowie weiteren Erläuterungen zu den verwendeten Arzneimitteln erstellen können.

Ihnen und den an Ihrer Behandlung beteiligten Ärzten werden so alle wichtigen und behandlungsrelevanten Daten auf einen Blick für Ihre bestmögliche Arzneimittelversorgung in einem einheitlichen Format zur Verfügung gestellt.

Im PATHOS-Programm registrieren wir alle relevanten arzneimittelbezogenen Informationen, so dass Ihr Arzt schneller und besser die richtige Entscheidung für Ihre Behandlung treffen kann. Alle von Ihnen eingenommenen und durch SANICARE bezogenen Medikamente und andere Gesundheitsprodukte unterliegen bei uns einer sorgfältigen Prüfung zur Vermeidung von unerwünschten Arzneimittelwirkungen, Kontraindikationen und Wechselwirkungen.

So geht's:

Füllen Sie einfach das folgende Medikationsformular und die Eingabemaske für Ihre Kundendaten aus. Alle Felder mit einem * sind Pflichtfelder. Das Medikationsformular erweitert seine Zeilenanzahl automatisch, sobald die erste Zeile ausgefüllt ist.

Mit den Angaben über Ihren Hausarzt wissen wir dann, welchen Arzt wir bei medizinisch erforderlichen Rückfragen direkt ansprechen dürfen. Unsere Informationen dienen der Unterstützung der medizinisch-therapeutischen Tätigkeit. Damit entlasten wir Ihren Arzt und engagieren uns kollegial und interdisziplinär im Interesse Ihrer Gesundheit.

Durch einen Klick auf "Zustimmen und Medikationsinformationen absenden" stimmen Sie den unten stehenden Angaben sowie den hier erläuterten und verlinkten Datenschutzhinweisen zu und nehmen am PATHOS-Programm teil. Unsere Apotheker werden zeitnah Kontakt zu Ihnen aufnehmen.

Tragen Sie bitte hier Ihre Medikamente ein:

[table]morgens*(z.B.1)#mittags*(z.B.0)#abends*(z.B.0)#zur Nacht*(z.B.0)#Zeitraum(z.B. seit 2010)#Grund(z.B. Bluthochdruck)[/table] Die PZN (= Pharmazentralnummer) finden Sie auf der Verpackung des jeweiligen Medikamentes unterhalb des Barcodes.


Die Medikamentenangaben, die Sie in der obigen Maske machen, stellen nicht den finalen Medikationsplan dar. Sie werden von uns dazu benutzt, Ihren individuell erweiterten und geprüften Plan zu erstellen.