Die Version deines Browsers wird nicht vollständig unterstützt, bitte update deinen Browser um das gesamte Erlebnis zu erhalten.

Fieberthermometer Baby

Fieberthermometer Baby Kaufberatung

Babys haben in ihrem ersten Jahr häufig mit Erkältungen und anderen Infekten zu kämpfen. Um die Lage gut einschätzen zu können, macht es Sinn, wenn die Eltern unkompliziert prüfen können, ob das Kind Fieber hat. Dafür gibt es eine Reihe von geeigneten Fieberthermometern.

Das Wichtigste in Kürze

  • Bei Babys kann die Fiebermessung rektal, oral oder auf der Stirn erfolgen.
  • Bei kleinen Babys ist die rektale Messung am genauesten.
  • Die Infrarotmessung an der Stirn zeigt Abweichungen, kann aber sehr einfach erfolgen.

An welchen Körperstellen kann die Fiebermessung beim Baby durchgeführt werden?

Fiebermessungen können an unterschiedlichen Körperstellen durchgeführt werden. Bei Erwachsenen unterscheidet man diese Bereiche:

  • Achsel (axillare Messung)
  • Mund (sublinguale oder orale Messung)
  • After (rektale Messung)
  • Ohr
  • Stirn


Jede Stelle hat unterschiedliche Vor- und Nachteile. Die Messung im After kommt am dichtesten an die tatsächliche Körperkerntemperatur heran. Die Körperstelle ist aber nicht so leicht erreichbar, wenn der Mensch angezogen ist. Darüber hinaus kann es bei einem sehr unruhigen Baby auch zu Verletzungen kommen. Sie sollten daher bei der rektalen Fiebermessung bei Ihrem Kind sehr vorsichtig vorgehen. Nutzen Sie in jedem Fall ein Öl oder eine Creme, um das Thermometer leichter einführen zu können. Achten Sie darauf, die Spitze nicht mehr als zwei Zentimeter in den Darmausgang einzuführen. Bei einem stark zappelnden Kind sollten Sie von der rektalen Fiebermessung absehen.

Die Messung unter der Achsel liefert schon bei Erwachsenen nur ungenaue Werte. Bei einem Baby lässt sie sich kaum durchführen, da das Kind mehrere Minuten still liegen müsste. Aus diesem Grund ist diese Messweise nicht für Babys geeignet.

Die orale Messung ist für Erwachsene oft gut geeignet, weil der Mund gut zugänglich ist. Sie können auch problemlos mehrere Minuten den Mund geschlossen halten. Bei einem Baby ist diese Form des Fiebermessens dagegen kaum möglich. Das Thermometer muss weit im Mund unter der Zunge liegen, sonst ist die Temperatur zu niedrig. Babys halten meist nicht lange genug still, um gute Messwerte zu erreichen. Die Verletzungsgefahr ist zusätzlich sehr hoch. Es gibt aber spezielle Thermometer in Form eines Schnullers, die Sie nutzen können.

Die Messung im Ohr wird inzwischen auch bei Ärzten und in Krankenhäusern oft genutzt. Sie ist leicht und schnell durchführbar und die Messergebnisse liefern eine ausreichende Genauigkeit. Bei sehr kleinen Babys kann die Messung noch schwierig sein, weil die Gehörgänge für die meisten Modelle zu klein sind. Wenn Sie ein solches Ohrthermometer nutzen wollen, sollten Sie sich an die Angaben der Hersteller halten. Zur Sicherheit sollte immer in beiden Ohren gemessen werden.

Fiebermessungen auf der Stirn liefern oft nur ein ungenaues Ergebnis. Daher sollte eine solche Messung nur zur groben Orientierung dienen. Die Hauttemperatur unterscheidet sich oft stark von der inneren Körpertemperatur. Das Fiebermessen anhand der Stirntemperatur kann allerdings schnell und unkompliziert durchgeführt werden. Sie können daher auch problemlos bei einem schlafenden Baby die Temperatur messen.

Welche unterschiedlichen Fieberthermometer gibt es für Babys?

Die unterschiedlichen Thermometer werden grob in zwei Kategorien unterteilt:

  • Kontaktthermometer
  • Infrarotthermometer


Unter einem Kontaktthermometer versteht man die Varianten, die eine sensible Messspitze aus Metall haben und mit dieser den Körper direkt berühren müssen. Es gibt zwei Varianten:

  • Analoges Kontaktthermometer
  • Digitales Kontaktthermometer


Es gibt verschiedene Modelle von Infrarotthermometern. Einige werden für die Stirnmessung eingesetzt, andere für die Ohrmessung.

Analoge Kontaktthermometer für die Fiebermessung beim Baby

In einem analogen Kontaktthermometer befindet sich eine Flüssigkeit in einem Röhrchen. Früher war das oft Quecksilber. Inzwischen sind die Thermometer aber mit ungefährlichen Flüssigkeiten gefüllt. Diese Flüssigkeit dehnt sich bei steigender Temperatur aus. An einer Messskala neben dem Flüssigkeitsröhrchen kann dann der Wert abgelesen werden.

Diese analogen Modelle sind meist als Glasthermometer erhältlich. Daher können sie schnell kaputt gehen. Die Messung mit einem analogen Kontaktthermometer kann bis zu einer Minute dauern. Für ältere Babys kann das manchmal zu lange sein. Daher können sie eine Abneigung gegen das Fiebermessen entwickeln.

Alle Kontaktthermometer sollten nach Gebrauch gut gereinigt werden. Das ist vor allem beim Vorliegen von ansteckenden Krankheiten wichtig. In diesem Fall sollte das Gerät desinfiziert werden.

Digitale Kontaktthermometer für die Fiebermessung beim Baby

Bei den digitalen Kontaktthermometern ist die Messdauer meist deutlich kürzer. Oft ertönt schon nach 30 Sekunden ein Piepton und das Ergebnis kann auf dem Display abgelesen werden. Darüber hinaus haben diese Fieberthermometer häufig eine flexible Messspitze. Damit wird die Handhabung einfacher. Kontaktthermometer sind für den Einsatz bei verschiedenen Messmethoden geeignet. Sie lassen eine orale, rektale und axillare Messung zu.

Auch die sogenannten Schnullerthermometer sind digitale Kontaktthermometer. Sie sind für die Anwendung bei Säuglingen konzipiert. Im Nuckel sitzt ein Sensor. Weil die Messung so weit vorne im Mund geschieht, kann mit diesen Modellen meist keine ausreichende Messgenauigkeit erreicht werden. Weil die Schnullerthermometer schwerer sind als andere Schnuller, werden sie oft auch nicht gut angenommen.

Infrarotthermometer für die Fiebermessung beim Baby

Stirnthermometer und Ohrthermometer messen mit einem Infrarotsensor die Oberflächentemperatur der Haut. Je nach Körpertemperatur wird mehr Infrarotstrahlung abgegeben. Die Ohrthermometer sind relativ genau, weil sie die Temperatur des im Gehörgang liegende Trommelfell messen. Die Infrarotmessung an der Stirn unterliegt mehr der Umgebungstemperatur.

Es gibt Stirnthermometer, die kontaktlos mit einem Infrarotsender arbeiten. Das ist vor allem vorteilhaft, wenn schnell bei mehreren Personen gemessen werden muss. Die berührungslose Messung ist besonders hygienisch und die Reinigung entfällt. Bei Ohrthermometern sollte die Schutzkappe gewechselt werden, wenn die Temperatur bei einer anderen Person gemessen werden soll.

Der Fieberthermometer Baby Bestseller: Domotherm Rapid 10 Sekunden Fieberthermometer

Dieses analoge Kontaktthermometer misst besonders schnell Fieber. Die biegsame Messpitze lässt sich gut für die rektale Fiebermessung einsetzen. Schon nach 10 Sekunden kann das Ergebnis auf dem Display abgelesen werden. Damit wird das Fiebermessen einfacher und angenehmer. Das Domotherm Rapid 10 Sekunden Fieberthermometer ist wasserdicht und kann daher einfach gereinigt werden. Bei einer hohen Temperatur ertönt ein akustischer Fieberalarm und die letzte Messung kann gespeichert werden.

Filter schließen
  •  
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
DOMOTHERM Rapid 10 Sekunden Fieberthermometer DOMOTHERM Rapid 10 Sekunden Fieberthermometer
1 Stück Grundpreis: (5,39 € / 1 St)
Unser Preis: 5,39 €

Sofort lieferbar

DOMOTHERM Rapid color Fieberthermometer DOMOTHERM Rapid color Fieberthermometer
1 Stück Grundpreis: (4,40 € / 1 St)
Unser Preis: 4,40 €

Sofort lieferbar