Die Version deines Browsers wird nicht vollständig unterstützt, bitte update deinen Browser um das gesamte Erlebnis zu erhalten.

Was hilft gegen Blasenentzündung.

Hilfe gegen Blasenentzündung

Gerade im Bereich der Frauengesundheit ist eine Blasenentzündung häufig ein Thema. Aber auch Männer können betroffen sein. Das Ziel einer Behandlung ist es, schnell die Schmerzen zu lindern und gegen die Infektion vorzugehen. So gibt es bei der Blasentzündung Medikamente, aber auch Hausmittel können unterstützend eingesetzt werden. Um herauszufinden, ob es sich wirklich um einen Harnwegsinfekt handelt, können beim Verdacht auf Blasenentzündung Teststreifen eingesetzt werden.

Die Teststreifen funktionieren mit Urin. Sie zeigen an, ob ein hoher Nitrit-Wert vorliegt. Nitrit ist ein Abbauprodukt, das durch Bakterien entsteht. Auch eine erhöhte Anzahl an weißen Blutkörperchen können ein Hinweis darauf sein, dass es sich um einen Harnwegsinfekt handelt.

Medizinische Hilfe gegen Blasenentzündung

Unterschieden muss zwischen einer Blasenentzündung und einer Blasenschwäche bei Frauen und Männern. Hier ist es wichtig, sich durch einen Arzt untersuchen zu lassen und zu kontrollieren, ob Nieren und Blase grundsätzlich gesund sind.

Der Arzt wird möglicherweise eine Urinkontrolle durchführen. Zeigt sich hier, dass es sich um eine Blasenentzündung handelt, wird er unter anderem empfehlen, die tägliche Flüssigkeitszufuhr zu erhöhen. Es gibt Blasentee und auch Nierentees, die eine harntreibende Wirkung haben und so dafür sorgen können, dass die Krankheitserreger schneller ausgespült werden.

Zeigt sich, dass sich die Infektion in den unteren Harnwegen befindet, kann ein Kurzzeit-Antibiotikum eingesetzt werden. Dieses wird vom Arzt verschrieben.

Wenn Patienten immer wieder unter Entzündungen der Harnröhre leiden, kann eine antibiotische Langzeittherapie vom Arzt empfohlen werden. Diese kann über einen Zeitraum von drei bis sechs Monaten verlaufen.

Wichtig: Wenn der Auslöser für die Blasenentzündung häufiger Geschlechtsverkehr ist, sollte auch eine Behandlung des Sexualpartners erfolgen. Zudem sollte geprüft werden, ob möglicherweise auch eine Vaginalinfektion vorliegt und behandelt werden muss.

Da eine Blasenentzündung häufig mit Schmerzen einhergeht, können Ibuprofen oder Paracetamol eingesetzt werden. Dies sollte immer mit dem Arzt besprochen werden.

Tipp: Auch Präparate mit D-Mannose können Verwendung finden. Hierbei handelt es sich um einen natürlichen Zucker. Hierzu ist die Rücksprache mit dem behandelnden Arzt nötig.

Hausmittel gegen Blasenentzündung

Es gibt einige Hausmittel, die bei Harnwegsinfektionen unterstützend empfohlen werden können. Sowohl Wärme als auch Produkte aus Homöopathie und Natur können hier genannt werden. Wichtig zu wissen ist, dass Hausmittel und deren Wirksamkeit nicht wissenschaftlich belegt ist.

Sollte sich keine Besserung einstellen, ist es wichtig, einen Arzt.

Der Einsatz von Heilpflanzen

Bei einer Blasenentzündung können unter anderem auch Heilpflanzen eingesetzt werden. Es gibt verschiedene pflanzliche Präparate, die bei einer Blasenentzündung Verwendung finden können. Hier kommt es auf die Inhaltsstoffe an. So gibt es Varianten mit Brennnessel, Birkenblättern, Schachtelhalmkraut, Liebstöckel, Rosmarin oder Tausendgüldenkraut. Auch Produkte mit Bärentraubenblätter werden angeboten. Auch Kombinationen dieser Heilpflanzen können empfohlen sein.

Der Faktor der Flüssigkeit

Einer der wichtigsten Punkte bei einer Blasenentzündung ist es, dem Körper ausreichend Flüssigkeit zuzuführen, damit er den Harntrakt immer wieder durchspülen kann. Die Empfehlung lautet, täglich mindestens einen Liter mehr Flüssigkeit zu trinken, als sonst aufgenommen wird. Neben Wasser bietet es sich auch an, Tee zu trinken. Geeignet sind Tees mit Bärentraubenblättern, Birkenblättern oder Goldrutenkraut, Schachtelhalm oder Brennnessel.

Wärme als Unterstützung für den Körper

Eine Wärmflasche ist bei einer Blasenentzündung ein ständiger Begleiter. Durch Wärme auf der Blase wird die Durchblutung in diesem Körperbereich angeregt. Wärme kann die Muskeln entspannen und das Wohlbefinden unterstützen.

Sitzbäder beruhigen den Intimbereich

Auch Sitzbäder mit zum Beispiel Zusätzen aus Kamille oder Goldrute können unterstützend eingesetzt werden.
Ein Sitzbad sollte nicht heißer als 40 °C sein. Dafür wird etwas Wasser in die Wanne gelassen. Wichtig ist es, dass der Intimbereich vollständig durch das Wasser bedeckt wird.

Wann mit Blasenentzündung zum Arzt?

In einigen Fällen ist es angeraten, schnell den Arzt aufzusuchen. Dazu gehören die folgenden Punkte:

  1. Schwangerschaft
    Während einer Schwangerschaft kann eine Blasenentzündung besonders gefährlich sein. Die Keime können aufsteigen und auf den Muttermund übergehen.
  2. Fieber und Unwohlsein
    Kommen zu den Schmerzen beim Wasserlassen auch Fieber und Unwohlsein dazu, sollte ein Arzt aufgesucht werden.
  3. Schmerzen über einen längeren Zeitraum
    Zeigt sich innerhalb von drei Tagen keine Verbesserung ist es ebenfalls empfehlenswert, sich vom Arzt untersuchen zu lassen.
  4. Blut im Urin
    Zeigt sich Blut im Urin sollte ebenfalls ein Arzt konsultiert werden.

FAQ: Was hilft gegen Blasenentzündung?

Sorgt ein Diaphragma für eine Blasenentzündung?

Bei wiederkehrenden Blasenentzündungen wird davon abgeraten, mit einem Diaphragma zu verhüten.

Was hilft bei Blasenentzündung in der Schwangerschaft?

Gerade in der Schwangerschaft kann eine Blasenentzündung für Komplikationen sorgen. Daher sollte hier immer sofort ein Arzt aufgesucht werden. Harntreibende Tees sollten nicht ohne Rücksprache mit dem Arzt eingenommen werden. Da verschiedene pflanzliche Wirkstoffe einen Einfluss auf die Schwangerschaft haben können, sollte nichts ohne Rücksprache mit Hebamme oder Frauenarzt eingenommen werden.

Können Kinder eine Blasenentzündung bekommen?

Auch bei Kindern kann es schon zu einer Blasenentzündung kommen. Ebenso wie bei Erwachsenen sind auch bei Kindern Mädchen häufiger betroffen. Die Entzündung kann mit Fieber einhergehen. Da Kinder den Schmerz nicht immer lokalisieren können, wird der Arzt möglicherweise eine Urinprobe nehmen und auf einen Infekt testen.

Wie schnell heilt eine Blasenentzündung ab?

Wie schnell eine Blasenentzündung wieder nachlässt, ist immer unterschiedlich und hängt außerdem davon ab, welcher Bereich betroffen ist.

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
- 29 %
Versand heute³
Buscopan PLUS Buscopan PLUS
20 Stück Grundpreis: (0,50 € / 1 St)
20 Stück | Filmtabletten
AVP: 13,99 € Unser Preis: 9,95 €
Du sparst: 29 %

Versand heute³

pflanzlich
- 42 %
Aktionspreis
Aqualibra Aqualibra
60 Stück Grundpreis: (0,25 € / 1 St)
60 Stück | Filmtabletten
AVP: 25,99 € Unser Preis: 14,95 €
Du sparst: 42 %

In 1-3 Werktagen verfügbar

pflanzlich
- 26 %
Versand heute³
Cystinol akut Dragees Cystinol akut Dragees
60 Stück Grundpreis: (0,31 € / 1 St)
60 Stück | Überzogene Tabletten
AVP: 25,22 € Unser Preis: 18,74 €
Du sparst: 26 %

Versand heute³

- 17 %
Aktion
Versand heute³
Femaviva Tee 14 Beutel
FEMANNOSE N D-MANNOSE FEMANNOSE N D-MANNOSE
inklusive Femaviva Tee 14 Beutel
60 Stück = 240 g Grundpreis: (247,04 € / 1 kg)
60 Stück = 240 g | Granulat
UVP: 71,50 € Unser Preis: 59,29 €
Du sparst: 17 %

Versand heute³