Die Version deines Browsers wird nicht vollständig unterstützt, bitte update deinen Browser um das gesamte Erlebnis zu erhalten.
Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.

MERIDOL Parodont-Expert Zahnpasta

MERIDOL Parodont-Expert Zahnpasta
MERIDOL Parodont-Expert Zahnpasta
MERIDOL Parodont-Expert Zahnpasta
MERIDOL Parodont-Expert Zahnpasta
MERIDOL Parodont-Expert Zahnpasta
MERIDOL Parodont-Expert Zahnpasta
MERIDOL Parodont-Expert Zahnpasta
Abb. kann abweichen
MERIDOL Parodont-Expert Zahnpasta
  • Zahnpasta
  • CP GABA GmbH
  • 12442269
75 ml (58,67 € / 1 l) PZN: 12442269

Sofort lieferbar

UVP: 4,99 € Unser Preis: 4,40 € Du sparst: 12 % / 0,59 €

inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten

 
75 ml (58,67 € / 1 l) PZN: 12442269

Sofort lieferbar

UVP: 4,99 € Unser Preis: 4,40 € Du sparst: 12 % / 0,59 €
Produktdetails

MERIDOL Parodont-Expert Zahnpasta

PZN 12442269

• Stärkung des Zahnfleisches
Zum Schutz von Zahnfleisch mit Risiko für Parodontitis
• Innovative Formel mit antibakteriellen Inhaltsstoffen
• beruhigt gereiztes Zahnfleisch
• Sie unterstützt Zahnfleischbluten, Zahnfleischrückgang, Parodontitis, Plaque Bildung, Zahnstein und Karies vorzubeugen
• Enthält 1.400 ppm Fluorid für starke Zähne und anhaltenden Karies Schutz
• Für die tägliche Anwendung geeignet

Was ist eine Parodontitis?
Unter dem medizinischen Fachbegriff Parodontitis versteht man eine Entzündung des Zahnbetts die durch Bakterien in der Mundhöhle verursacht wird. Bakterien, die sich auf dem Zahnbelag ansiedeln, vermehren sich und scheiden Stoffwechselprodukte in Form von Säuren und Toxinen aus. Die mögliche Folge: Eine Zahnfleischentzündung, die sich durch verfärbtes, rotes Zahnfleisch und Zahnfleischbluten äußern kann. Wenn die Entzün­dung vom Zahnfleisch bis zum Zahnbett vorgedrungen ist, spricht man von Parodontitis.

Wie beuge ich einer Parodontitis vor?
Die Hauptursache von Parodontitis ist die Ansiedlung von Bakterien in Form von Plaque in Kombination mit z. B. vererbten Risikofaktoren, Rauchen oder Allgemeinerkrankungen wie z. B. Diabetes. Sie können das Wiederkehren einer Parodontitis durch eine gründliche Mundhygiene und regelmäßige Kontrollen bei Ihre*m Zahnärzt*in verhindern. Selbst wenn es Ihnen schwerfällt, die Routine beizubehalten, werden Sie sehen, dass es einen positi­ven Einfluss auf die Gesundheit Ihres Zahnfleischs hat.

Die meridol® PARODONT EXPERT Zahnpasta, eine Zahncreme mit klinisch bestätigter 2-facher Formel, enthält eine im Vergleich zur regulären meridol® Zahnpasta höhere Konzentration antibakterieller Inhaltsstoffe. meridol® PARODONT EX­ PERT Zahnpasta wirkt hat antibakterielle Eigenschaften und unterstützt so den natürlichen Heilungsprozess des Zahnfleischs. Bei regelmäßiger Anwendung wird die Widerstandskraft des Zahn­fleischs zum Schutz und mit Risiko für Parodontitis gestärkt.

Risikofaktoren von Zahnfleischentzündung
Eine Parodontitis entwickelt sich häufig unbemerkt, obwohl die ersten Krankheitszeichen durch ein*e Zahnärzt*in schon in sehr frühen Stadien feststellbar sind.

Diabetes: Vergessen Sie Ihr Zahnfleisch nicht!
Diabetes kann vieles verändern auch das Zahnfleisch: Es wird schlechter durchblutet und die Abwehrmechanismen werden geschwächt. Wenn sich daraus eine Zahnfleischentzündung entwickelt kann sich diese Entzündung im ganzen Körper ausbreiten und sich auf unterschiedliche Organe aus­ wirken. Ein passendes Mundpflege-System – Zahnpasta, Zahnbürste sowie Mundspülung – ist also das A und O. Das Parodontitis-Risiko steigt bei Personen mit einer Zucker Erkrankung um das Dreifache. Zusätzlich kann sich eine Erkrankung in der Mundhöhle auch noch negativ auf die Einstellung der Blutzuckerwerte auswirken.

Eine nicht erkannte oder nicht behandelte Parodontitis kann den Schweregrad und die Ein­ stellbarkeit des Diabetes negativ beeinflussen. Für Menschen mit Diabetes ist also neben einer guten Blutzuckereinstellung vor allem eine gute Mundgesundheit wichtig.

Eine Schwangerschaft verändert vieles - auch das Zahnfleisch.
Durch die hormonelle Umstellung wird das Gewebe der Mund­ Schleimhaut aufgelockert und das Zahnfleisch stärker durch­blutet – Schwellungen und Zahnfleischbluten sind oft die Fol­ge. Bakterien im Zahnbelag (Plaque) haben dann ein leichtes Spiel und können Zahnfleischentzündungen (Gingivitis) verursachen. Entzündungsprozesse können von dort in den ganzen Körper ausstrahlen – auch auf Ihr Kind. Daher sollten Sie Zahn­ Fleisch Entzündungen rechtzeitig vorbeugen, erkennen und be­handeln lassen.

meridol® PARODONT EXPERT Tipp
Sie möchten Ihren empfindlichen Mundraum perfekt reinigen und pflegen? Kombinieren Sie die meridol® PARODONT EXPERT Zahnpasta mit klinisch geprüfter Wirkformel und die meridol® PARODONT EXPERT Zahnbürste für eine optimal aufeinander abgestimmte Zahnhygiene. Mit extra sanften TriTip-Borsten für eine tiefe Reinigung am Zahnfleischrand und weniger Druck* auf das Zahnfleisch.
Wenn Sie weitere Fragen zum Thema Zahnfleischbluten und Parodontitis haben fragen Sie auch Ihr medizinisches Praxisteam um Hilfe. * Gegenüber einer herkömmlichen Zahnbürste mit flachem Borstenfeld.

Anwendung:
Zur täglichen Anwendung. Für Kinder unter 7 Jahren nicht geeignet.

HÄUFIGE FRAGEN & ANTWORTEN

Wie halte ich mein Zahnfleisch gesund?
• Reinigen Sie Ihre Zahnzwischenräume entweder mit Interdentalbürsten, Zahnhölzchen oder Zahnseide, um Plaque und Speisereste aus den Zahnzwischenräumen zu entfernen.
• Putzen Sie Ihre Zähne 2- bis 3-mal pro Tag für 2 Minuten. Verwenden Sie eine weiche Zahnbürste und eine Zahnpasta mit wirksamen, antibakteriellen Inhaltsstoffen.
• Spülen Sie mit einer antibakteriellen Mundspülung, wie z. B. der meridol Zahnfleischschutz Mundspülung nach dem Zähneputzen oder auch zwischen­ durch.

Fragen Sie Ihr zahnärztliches Praxisteam nach einer Empfehlung, wie Sie Ihre tägliche Mundhygiene verbessern können. Es wird Ihnen helfen, optimale Mundpflege-Gewohnheiten zu entwickeln – unter anderem durch:

• Techniken zur verbesserten Mundhygiene
• Nutzung von Zahnseide oder anderen Hilfsmitteln zur Reinigung der Zahnzwischenräume
• Empfehlung von Zahnpasten und Mundspülungen, die einen antibakteriellen Effekt haben, zur täglichen Anwendung zu Hause
• Regelmäßige professionelle Zahnreinigung

Was ist der Unterschied zwischen Gingivitis und Parodontitis?
Parodontitis ist eine Entzündung des Zahnfleischs und des Zahnhalteapparates (Parodontium), verursacht durch bestimmte Bakterien in der Plaque – und eine der häufigsten Erkrankungen des Mundraums.
Es beginnt mit einer Zahnfleischentzündung (Gingivitis) – wofür das deutlichste Zeichen Zahnfleischbluten beim Zähneputzen ist. Dies kann erst mal harm­los aussehen, unbehandelt kann die Entzündung aber voranschreiten, den Kieferknochen zerstören und bis zum Zahnverlust führen.
Wenn Sie die Diagnose Parodontitis erhalten haben, bekommen Sie einen individuellen Behandlungsplan, um das Voranschreiten der Entzündung zu stoppen und Ihre Zähne zu schützen.
Weiter lesen
Weniger lesen
Alternative Produkte für dich

Kundenbewertungen - MERIDOL Parodont-Expert Zahnpasta

Die Beiträge geben die Meinungen unserer Kunden wieder und können eine individuelle Beratung durch den Arzt oder Apotheker nicht ersetzen. Suche bei gesundheitlichen Problemen immer einen Arzt oder Apotheker auf.

UVP: 4,99 €
4,40 €