Die Version Ihres Browsers wird nicht vollständig unterstützt, bitte updaten Sie Ihren Browser um das gesamte Erlebnis zu erhalten.
Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Produktdetailansicht
Nystatin acis
Abb. kann abweichen

Nystatin acis

  • Paste
  • Acis Arzneimittel GmbH
  • 09704317
AVP: 13,74 € 12,88 € -6 %
Inhalt: 50 g (25,76 € / 100 g)

inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten

Artikel verfügbar

Menge
Packungsgröße:
20 g -6 % 50 g -6 %

Produktbeschreibung - Nystatin acis PZN 09704317

Nystatin acis® Paste Ein wunder Po oder ein Hautausschlag kommt wohl bei jedem Kind in Windeln einmal vor. Durch Reibung der Windel oder aber Staunässe, weil die Windel nicht oft genug gewechselt wurde, wird die empfindliche Hautoberfläche gereizt. Ist die Haut entzündet, spricht man von Windeldermatitis. Eine wunde Hautoberfläche in Verbindung mit dem feucht-warmen und okkludierenden Milieu einer Windel birgt die Gefahr einer Pilzinfektion am Po und im Genitalbereich – nicht nur... mehr

Produktdetails - Nystatin acis

Nystatin acis® Paste Ein wunder Po oder ein Hautausschlag kommt wohl bei jedem Kind in Windeln einmal vor. Durch Reibung der Windel oder aber Staunässe, weil die Windel nicht oft genug gewechselt wurde, wird die empfindliche Hautoberfläche gereizt. Ist die Haut entzündet, spricht man von Windeldermatitis. Eine wunde Hautoberfläche in Verbindung mit dem feucht-warmen und okkludierenden Milieu einer Windel birgt die Gefahr einer Pilzinfektion am Po und im Genitalbereich – nicht nur... mehr
Nystatin acis® Paste

Ein wunder Po oder ein Hautausschlag kommt wohl bei jedem Kind in Windeln einmal vor. Durch Reibung der Windel oder aber Staunässe, weil die Windel nicht oft genug gewechselt wurde, wird die empfindliche Hautoberfläche gereizt. Ist die Haut entzündet, spricht man von Windeldermatitis.

Eine wunde Hautoberfläche in Verbindung mit dem feucht-warmen und okkludierenden Milieu einer Windel birgt die Gefahr einer Pilzinfektion am Po und im Genitalbereich – nicht nur für Babys, sondern auch für inkontinente Erwachsene. Die bereits gereizte oder geschädigte Haut ist leicht anfällig gegenüber Keimen, die über den Urin oder Stuhl ausgeschieden werden, sich an den wunden Hautstellen ansiedeln können und zu einer Windelcandidose führen.

Ist die Haut im Bereich der Windel entzündet, spricht man von Windeldermatitis. Liegt im Windelbereich eine Infektion mit Pilzen (Candida spp.) vor, so wird dies als Windelcandidose oder Windelsoor bezeichnet.

Eine Windeldermatitis zeigt die typischen Zeichen scharf begrenzter Rötung, Verletzung der obersten Hautschicht sowie Nässen und Brennen und Jucken.

Erste Symptome einer Windelcandidose sind vereinzelte Pusteln, die konfluieren und unscharf begrenzte Plaques mit nässenden Erosionen bilden und mit Juckreiz und Brennen verbunden sind. Das charakteristische Erkennungsmerkmal sind „Satellitenpapeln“ die um die Hautrötung herum gestreut sind und Rötungen mit ringförmigen Schuppenkrausen aufweisen.

Zur Behandlung stehen unterschiedliche Therapiemöglichkeiten zur Verfügung. Neben Cremes sind insbesondere auch Pasten gut geeignet, die sich galenisch durch einen hohen Feststoffanteil auszeichnen. Verfügbare Pasten enthalten zudem oft Zinkoxidpartikel und weisen dadurch eine gute Haftbarkeit auf, was beispielsweise bei der topischen Anwendung im Bereich der Windel gewünscht ist. Die Streichfähigkeit ist jedoch niedriger als bei Creme oder Salbe.

Nystatin acis® Paste ist zur Anwendung bei Hautinfektionen mit Nystatin empfindlichen Hefepilzen wie z. B. Windeldermatitis.

- wirkt fungistatisch und fungizid
- Resistenzen sind nicht bekannt
- Zinkoxid trägt zur Absorption der Feuchtigkeit bei
- angenehme Streichfähigkeit, haftet sehr gut und langdauernd auf der Haut
- auch während der Schwangerschaft und Stillzeit anwendbar
- gut verträglich
  • Arzneimittel

Kundenbewertungen - Nystatin acis

Die Beiträge geben die Meinungen unserer Kunden wieder und können eine individuelle Beratung durch den Arzt oder Apotheker nicht ersetzen. Suchen Sie bei gesundheitlichen Problemen immer einen Arzt oder Apotheker auf.
AVP: 13,74 €
12,88 €