Die Version Ihres Browsers wird nicht vollständig unterstützt, bitte updaten Sie Ihren Browser um das gesamte Erlebnis zu erhalten.
Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Produktdetailansicht
ODM 5 Augentropfen
ODM 5 Augentropfen
ODM 5 Augentropfen
ODM 5 Augentropfen
ODM 5 Augentropfen
ODM 5 Augentropfen
ODM 5 Augentropfen
Abb. kann abweichen

ODM 5 Augentropfen

  • Augentropfen
  • TRB Chemedica AG
  • 10810852
UVP: 15,42 € 12,53 € -19 %
Inhalt: 1X10 ml (125,30 € / 100 ml)

inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten

Menge

Beschreibung - ODM 5 Augentropfen

ODM 5® Tropffläschchen Augentropfen zur Behandlung von Hornhautödemen • Trägt zur Verbesserung der Sehqualität bei • Entzieht der Hornhaut mit 5 % NaCl überschüssige Flüssigkeit • Trägt mit 0,15 % Hyaluronsäure dazu bei, die gereizte Hornhaut zu schützen • Frei von Konservierungsstoffen Unter einem Hornhautödem versteht man die Ansammlung, beziehungsweise Einlagerung, von viel Wasser in der Hornhaut. Dadurch nimmt die Dicke der Hornhaut zu – es kommt zu einer Schwellung und... mehr

Produktdetails - ODM 5 Augentropfen

ODM 5® Tropffläschchen Augentropfen zur Behandlung von Hornhautödemen • Trägt zur Verbesserung der Sehqualität bei • Entzieht der Hornhaut mit 5 % NaCl überschüssige Flüssigkeit • Trägt mit 0,15 % Hyaluronsäure dazu bei, die gereizte Hornhaut zu schützen • Frei von Konservierungsstoffen Unter einem Hornhautödem versteht man die Ansammlung, beziehungsweise Einlagerung, von viel Wasser in der Hornhaut. Dadurch nimmt die Dicke der Hornhaut zu – es kommt zu einer Schwellung und... mehr
ODM 5® Tropffläschchen

Augentropfen zur Behandlung von Hornhautödemen
• Trägt zur Verbesserung der Sehqualität bei
• Entzieht der Hornhaut mit 5 % NaCl überschüssige Flüssigkeit
• Trägt mit 0,15 % Hyaluronsäure dazu bei, die gereizte Hornhaut zu schützen
• Frei von Konservierungsstoffen

Unter einem Hornhautödem versteht man die Ansammlung, beziehungsweise Einlagerung, von viel Wasser in der Hornhaut. Dadurch nimmt die Dicke der Hornhaut zu – es kommt zu einer Schwellung und Trübung. Die Ursachen für Hornhautödeme können vielseitig sein. Nicht selten ist eine sogenannte Dystrophie – eine Krankheit, bei der Hornhautzellen zerstört werden, was zu einem chronischen Hornhautödem führt – ursächlich. Aber auch Verletzungen oder chirurgische Eingriffe, wie Katarakt-Operationen, bei denen die Hornhaut beschädigt wird, können zu Hornhautödemen führen. Betroffene leiden häufig unter Symptomen wie verschwommenes, unscharfes Sehen am Morgen, Lichtempfindlichkeit, Wahrnehmung von Lichthöfen (Halos) um Lichtquellen, Verlust der Sehkraft, tränenden Augen sowie Schmerzen.

Eine Behandlungsoption stellen sogenannte hyperosmolare Augentropfen, wie ODM 5®, dar, die der Hornhaut durch eine rein osmotische Wirkung die überschüssige Flüssigkeit entziehen, sodass die Hornhaut zeitweise wieder normal hydriert ist und die Sehqualität verbessert wird. ODM 5® ist das erste Produkt zur Ödembehandlung der Hornhaut, das frei von Konservierungsstoffen ist und im Tropffläschchen angeboten wird. Es enthält zudem 0,15 % Hyaluronsäure, die dazu beiträgt, die gereizte Hornhaut zu schützen und die Wundheilung zu fördern.

Das Wirkprinzip von ODM 5®

Das Wirkprinzip von ODM 5® basiert auf der sogenannten Osmose. Dabei kann ein Konzentrationsunterschied zwischen zwei Substanzen per Diffusion durch eine teildurchlässige (semipermeable) Membran ausgeglichen werden. Häufig sind gelöste Teilchen (zum Beispiel Salze oder Zucker), die für den Konzentrationsunterschied verantwortlich sind, zu groß, um die Membran zu passieren – daher erfolgt der Ausgleich in der Regel durch den Abfluss des Mittels (oft Wasser) in dem die Teilchen gelöst sind. Die unangenehmen Symptome eines Hornhautödems entstehen durch die Einlagerung großer Wassermengen. Gibt man nun 1 - 2 Tropfen ODM 5® auf die Augenoberfläche, diffundiert ein Teil des in der Hornhaut eingelagerten Wassers in den Tränenfilm, der durch Zugabe von ODM 5® eine deutlich höhere Konzentration an Salzen (NaCl) aufweist, als das Wasser in der Hornhaut. Es erfolgt also ein Ausgleich durch osmotischen Druck, das Zuviel an Wasser fließt über den Tränenkanal ab und die Hornhaut ist zeitweise wieder normal mit Feuchtigkeit versorgt und die Sehqualität verbessert.

Anwendung von ODM 5®

Waschen Sie sich vor der Anwendung gründlich die Hände. Drehen Sie die Verschlusskappe ab, neigen Sie den Kopf nach hinten und halten Sie die Tropföffnung über das zu behandelnde Auge. Ziehen Sie mit dem Zeigefinger einer Hand das Unterlid des Auges vorsichtig nach unten. Geben Sie je nach Empfehlung Ihres Arztes 4-mal pro Tag 1 - 2 Tropfen in den unteren Bindehautsack. Dabei die Tropferspitze nicht in Kontakt mit dem Auge bringen oder mit den Fingern berühren. Lassen Sie das Auge anschließend 1 - 2 Minuten geschlossen. Eventuell verbleibende Resttropfen an der Tropferspitze können durch eine rasche Handbewegung abgeschüttelt werden. Setzen Sie die Schutzkappe des Fläschchens nach jeder Anwendung wieder auf das Fläschchen. Kontaktlinsen sind vor der Behandlung zu entnehmen, da ODM 5® damit nicht kompatibel ist. ODM 5® muss nach der Anwendung nicht ausgespült werden.


Häufige Fragen & Antworten:

Wozu verwendet man ODM 5®?
ODM 5® wird empfohlen, um Hornhautödeme zu reduzieren: Ödeme, die beispielsweise durch Hornhautdystrophien entstanden sind, sowie posttraumatische oder postoperative Ödeme.
Hornhautödeme zeichnen sich durch einen Überschuss an Flüssigkeit in der Hornhaut aus. Die hyperosmolare Lösung ODM 5® entzieht der Hornhaut, durch eine rein osmotische Wirkung, diese überschüssige Flüssigkeit, sodass die Hornhaut temporär wieder normal mit Feuchtigkeit versorgt ist.
ODM 5® trägt somit zu einer Verbesserung der Sehqualität bei. ODM 5® enthält Hyaluronsäure, einen Inhaltsstoff der natürlich im Auge und in der Tränenflüssigkeit vorhanden ist, welcher die Hornhaut im Falle von Reizungen schützt.

Wie muss ich ODM 5® aufbewahren?

Bitte bewahren Sie ODM 5® stets außerhalb der Reich- und Sichtweite von Kindern auf. Lagern Sie das Produkt bei Raumtemperatur zwischen 2 °C und 25 °C. Nach Ablauf des Verfalldatums darf das Medizinprodukt nicht mehr angewendet werden. Nach Öffnen der Flasche ist das Produkt 3 Monate haltbar. Ebenso dürfen beschädigte Tropffläschchen nicht verwendet werden.

Wie entstehen Hornhautödeme?
Für die Entstehung von Hornhautödemen gibt es verschiedene Ursachen. Erkrankungen, wie beispielsweise sogenannte Dystrophien der Hornhaut, bei der Zellen zerstört werden, können zur Einlagerung von großen Wassermengen in die Hornhaut führen. Aber auch chirurgische Eingriffe, wie Katarakt-Operationen oder auch Verletzungen oder Quetschungen, durch die die Hornhaut beschädigt wird, können Hornhautödeme verursachen.

Kundenbewertungen - ODM 5 Augentropfen

Die Beiträge geben die Meinungen unserer Kunden wieder und können eine individuelle Beratung durch den Arzt oder Apotheker nicht ersetzen. Suchen Sie bei gesundheitlichen Problemen immer einen Arzt oder Apotheker auf.
UVP: 15,42 €
12,53 €