Die Version deines Browsers wird nicht vollständig unterstützt, bitte update deinen Browser um das gesamte Erlebnis zu erhalten.

Eichenprozessionsspinner.

Mit dem Eichenprozessionsspinner hat die Raupendermatitis bei Forst- und Gartenarbeitern, aber auch Spaziergängern, Radfahrern, Freibad-Besuchern und Kindern stark zugenommen. Denn die Raupen des Schmetterlings tragen auf dem Rücken zunehmend feine, mit Widerhaken versehene Härchen („Brennhaare“). Bereits bei leichter Berührung fallen sie ab und können mit dem Wind über weite Strecken transportiert werden. Je älter die Raupen werden desto stärker ist die Gefährdung, da ältere Raupen bis zu einer halben Million dieser Brennhaare tragen können. Aber auch die Kokons in den Bäumen enthalten Brennhaare. Noch Jahre später können diese Reaktionen auslösen und stellen eine längerfristige Gesundheitsgefahr dar.

Eichenprozessionsspinner Symptome durch Kontakt mit den Brennhaaren

Von den Brennhaaren ausgelöste Reaktion bezeichnet man als Raupendermatitis. Durch den Kontakt der Haut mit den Brennhaaren wird eine pseudoallergische Hautreizung verursacht. Diese bewirkt auf der Haut kleine rote Quaddeln und Bläschen und löst äußerst starken Juckreiz aus.

Eingeatmete Brennhaare können zu einer Reizung der oberen Atemwege, bei entsprechender Vorbelastung auch zu Atemnot führen. Werden Brennhaare verschluckt, kommt es zu Schleimhautschwellungen und Entzündungen im Rachenraum.
Beim Verschlucken oder auch sehr starken allergischen Reaktionen sollte man sich umgehend an einen Arzt wenden!

Sind die Augen betroffen, folgt eine Konjunktivitis mit oft starker Schwellung der Augenlider. Die Krankheitsdauer liegt meist bei 1–2 Wochen, Symptome können aber durchaus noch einen Monat später vorhanden sein.

Eichenprozessionsspinner Ausschlag richtig behandeln

Nach Kontakt werden folgende Maßnahmen zur Behandlung von Eichenprozessionsspinner Ausschlag empfohlen:

  • Sofortiger Kleiderwechsel und der Versuch, mit einem Klebeband vorhandene Brennhaare von der Haut abzunehmen.
  • Duschbad mit Haarwäsche.
  • Bei Augenbeteiligung das Spülen mit Wasser.
  • Hautreaktionen können lokal symptomatisch mit mittelstark bis stark wirksamen topischen Kortikosteroiden behandelt werden.
  • Gegen den meist stark ausgeprägten Juckreiz sind orale Antihistaminika hilfreich.
  • Bei starken allergische Symptome wie starke Anschwellung der Haut, schwerere Symptome wie Atemnot oder Augenkontakt mit den Brennhaaren, sollte umgehend ein Arzt konsultiert werden
Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
2 von 2
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
- 22 %
noreiz Anti-Juckreiz Akut-Spray noreiz Anti-Juckreiz Akut-Spray
50 ml Grundpreis: (256,20 € / 1 l)
50 ml | Spray
UVP: 16,50 € Unser Preis: 12,81 €
Du sparst: 22 %

Sofort lieferbar

Schutzbrille Schutzbrille
1 Stück Grundpreis: (2,95 € / 1 St)
Unser Preis: 2,95 €

Sofort lieferbar

Tierprodukt
- 5 %
BALLISTOL Animal TIERPFLEGEÖL veterinär BALLISTOL Animal TIERPFLEGEÖL veterinär
10 ml Grundpreis: (274,00 € / 1 l)
10 ml | Öl
UVP: 2,89 € Unser Preis: 2,74 €
Du sparst: 5 %

Sofort lieferbar

- 30 %
STOKODERM Aqua Pure Hautschutz Creme STOKODERM Aqua Pure Hautschutz Creme
100 ml Grundpreis: (49,00 € / 1 l)
100 ml | Creme
UVP: 7,03 € Unser Preis: 4,90 €
Du sparst: 30 %

Sofort lieferbar

- 27 %
MAVENA B12 AKUT Gel MAVENA B12 AKUT Gel
100 ml Grundpreis: (197,30 € / 1 l)
100 ml | Gel
UVP: 26,95 € Unser Preis: 19,73 €
Du sparst: 27 %

Artikel verfügbar

2 von 2