Die Version Ihres Browsers wird nicht vollständig unterstützt, bitte updaten Sie Ihren Browser um das gesamte Erlebnis zu erhalten.
Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Produktdetailansicht

metavirulent

Natürlich stark bei Erkältung
  • Mischung
  • Meta Fackler Arzneimitel GmbH
  • 01358258
Packungsgröße:
AVP: 20,40 € 13,16 € -35 %
100 ml (13,16 € / 100 ml)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort lieferbar

Menge
Beschreibung
Das Arzneimittel enthält eine Kombination homöopathischer Einzelmittel, die sich in ihren Anwendungsgebieten und ihren Arzneimittelbildern sinnvoll ergänzen. Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Grippale Infekte. Hinweis: Bei Fieber, das länger als 3 Tage anhält oder über 39 °C ansteigt, sollte ein Arzt aufgesucht werden. Zusammensetzung 10 g (=10,5 ml) des Arzneimittels enthalten... mehr
Das Arzneimittel enthält eine Kombination homöopathischer Einzelmittel, die sich in ihren Anwendungsgebieten und ihren Arzneimittelbildern sinnvoll ergänzen. Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Grippale Infekte. Hinweis: Bei Fieber, das länger als 3 Tage anhält oder über 39 °C ansteigt, sollte ein Arzt aufgesucht werden. Zusammensetzung 10 g (=10,5 ml) des Arzneimittels enthalten... mehr
Das Arzneimittel enthält eine Kombination homöopathischer Einzelmittel, die sich in ihren
Anwendungsgebieten und ihren Arzneimittelbildern sinnvoll ergänzen.

Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab.
Dazu gehören: Grippale Infekte.

Hinweis: Bei Fieber, das länger als 3 Tage anhält oder über 39 °C ansteigt, sollte ein Arzt aufgesucht werden.

Zusammensetzung
10 g (=10,5 ml) des Arzneimittels enthalten folgende Wirkstoffe:
Acidum L(+)-lacticum / Rechtsdrehende Milchsäure Dil. D15 0,3 g
Aconitum napellus / Blauer Eisenhut Dil. D4 0,2 g
Ferrum phosphoricum / Eisen-III-phosphat Dil. D8 5,0 g
Gelsemium sempervirens / Gelber Jasmin Dil. D4 0,3 g
Gentiana lutea / Gelber Enzian ø 0,2 g
Influencinum-Nosode / Grippe-Nosode Dil. D30 1,0 g
Luffa operculata / Schwammgurke Dil. D12 1,0 g
Veratrum album / Weißer Germer Dil. D4 2,0 g

Hinweis: Enthält 37 Vol.-% Alkohol.

Anwendung & Indikation

  • Das Arzneimittel enthält eine Kombination homöopathischer Einzelmittel, die sich in ihren Anwendungsgebieten und ihren Arzneimittelbildern sinnvoll ergänzen.
  • Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab.
    • Dazu gehören: grippale Infekte.
  • Hinweis: Bei Fieber, das länger als 3 Tage anhält oder über 39°C ansteigt, sollte ein Arzt aufgesucht werden.

Anwendungshinweise

  • Das Arzneimittel gibt man am besten tropfenweise auf die Zunge (perlingual) oder nimmt es in etwas Flüssigkeit ein. Zur korrekten Dosierung ist die Flasche beim Tropfen schräg in einem Winkel von etwa 45° zu halten.

Dosierung

  • Nehmen Sie das Arzneimittel immer genau nach der Anweisung ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt, Heilpraktiker oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
  • Soweit nicht anders verordnet, nehmen Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene bei akuten Zuständen über 2 Tage höchstens 12mal täglich je 5-10 Tropfen ein. Bei Nachlassen der Beschwerden ist die Dosis zu reduzieren oder das Mittel abzusetzen.

 

  • Dauer der Anwendung:
    • Auch homöopathische Medikamente sollten ohne ärztlichen Rat nicht über längere Zeit eingenommen werden. Die Anwendungsdauer richtet sich nach dem vorliegenden Krankheitsbild. Dauern die Beschwerden länger als 2 Tage unverändert an oder verschlimmern sich, sollte die weitere Anwendung nur nach Rücksprache mit einem homöopathisch erfahrenen Arzt oder Heilpraktiker erfolgen.

 

  • Wenn Sie eine größere Menge des Arzneimittels eingenommen haben, als Sie sollten:
    • Aufgrund der Verdünnung der Wirkstoffe sind keine nachhaltigen Auswirkungen einer Überdosierung zu erwarten. Bei Einnahme erheblicher Mengen ist der Alkoholgehalt zu beachten.

 

  • Wenn Sie die Einnahme des Arzneimittels vergessen haben:
    • Wenn Sie die rechtzeitige Einnahme des Arzneimittels vergessen haben, holen Sie die Einnahme sobald wie möglich nach und kehren Sie dann zu Ihrem normalen Anwendungsrhythmus zurück.
    • Ist dies nicht mehr möglich, fahren Sie fort die Dosierungsanleitung einzuhalten, als hätte die Unterbrechung nicht stattgefunden.
    • Nehmen Sie keine doppelte Dosis.

 

  • Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt, Heilpraktiker oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung des Arzneimittels zu stark oder zu schwach ist oder wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben.

Wirkstoffe

Influencinum Nosode (hom./anthr.)
Ferrum phosphoricum (hom./anthr.)
Veratrum album (hom./anthr.)
Acidum sarcolacticum (hom./anthr.)
Gelsemium sempervirens (hom./anthr.)
Ethanol
Aconitum napellus (hom./anthr.)
Gentiana lutea (hom./anthr.)
Luffa operculata (hom./anthr.)

Gegenanzeigen Schwangerschaft

  • Schwangerschaft und Stillzeit:
    • Fragen Sie vor der Einnahme von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
  • Das Arzneimittel darf nicht eingenommen werden:
    • von Alkoholkranken,
    • wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen einen der Wirkstoffe des Arzneimittels sind.

Neben- und Wechselwirkungen

  • Wechselwirkungen des Arzneimittels mit anderen Arzneimitteln:
    • Bitte informieren Sie Ihren Arzt, Heilpraktiker oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen bzw. vor Kurzem eingenommen haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt. Wechselwirkungen sind bisher nicht bekannt.
  • Wechselwirkungen des Arzneimittels mit Nahrungsmitteln und Getränken:
    • Es sind keine nachteiligen Auswirkungen zu erwarten. Die Wirkung eines homöopathischen Arzneimittels kann jedoch durch allgemein schädigende Faktoren in der Lebensweise und durch Reiz- und Genussmittel abgeschwächt werden.
  • Bisher sind keine Nebenwirkungen bekannt. Wie alle Arzneimittel kann aber dieses auch Nebenwirkungen haben. Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie eine Nebenwirkung bemerken sollten.
  • Hinweis: Bei der Einnahme von homöopathischen Arzneimitteln können sich die vorhandenen Beschwerden vorübergehend verschlimmern (Erstreaktion). Das Arzneimittel ist dann abzusetzen. Nach Abklingen der Erstreaktion kann das Arzneimittel wieder eingenommen werden. Bei erneuter Verstärkung der Beschwerden ist das Mittel abzusetzen.

Wichtige Patientenhinweise

  • Besondere Vorsicht bei der Einnahme des Arzneimittels ist erforderlich:
    • Aufgrund des Alkoholgehaltes sollten Leberkranke oder Patienten mit Epilepsie das Arzneimittel nur nach Rücksprache mit Ihrem Arzt verwenden.
    • Kinder: Geben Sie das Arzneimittel Kindern unter 12 Jahren nur nach Rücksprache mit dem Arzt, da bisher keine ausreichenden Erfahrungen für eine allgemeine Empfehlung für diese Altersgruppe vorliegen.

 

  • Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen:
    • Das Arzneimittel hat bei Einhaltung der empfohlenen Dosierung keinen oder vernachlässigbaren Einfluss auf die Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen. Bitte beachten Sie bei der Einnahme einer höheren Dosierung den Alkoholgehalt.

Metavirulent Tropfen zum Einnehmen in der 100 ml Packung

Sie leiden unter Husten, Halsschmerzen und genereller Abgeschlagenheit? Dann sind Sie nicht alleine! Egal zu welcher Jahreszeit, der grippale Infekt, besser bekannt als Erkältung, ist keine seltene Krankheit. Er wird meist durch Viren ausgelöst und äußert sich zuerst mit einem leichten Kratzen im Hals. Im weiteren Krankheitsverlauf drückt er sich durch typische Symptome wie Schnupfen, Kopfschmerzen und Husten aus. Nicht zu verwechseln ist der grippale Infekt mit der echten Grippe, welche durch hohes Fieber gekennzeichnet ist und gefährlich werden kann. Aber auch die Erkältung ist nicht zu unterschätzen. Ohne adäquate Behandlung kann der Infekt leicht verschleppt werden und schwerwiegende gesundheitliche Folgen nach sich ziehen. Um weder Kollegen noch Freunde anzustecken, sollte man sich daher in Ruhe zu Hause auskurieren. Zur Behandlung eines grippalen Infekts gibt es viele bewährte Hausmittel. Studien belegen zum Beispiel den positiven Effekt von Hühnersuppe auf die Abwehrkräfte und Schleimhäute. Auch scharfer Ingwer kann bei entzündeten Nasennebenhöhlen für Abhilfe sorgen. Außerdem gilt es bei einer Erkältung viel zu trinken, denn der Körper verbraucht mehr Flüssigkeit als normal. Als zusätzliche Hilfe können homöopathische Mittel wie Metavirulent Tropfen eingesetzt werden. Die Tropfen können durch ihre Kombination aus homöopathischen Bestandteilen typische Symptome einer Erkältung lindern. Zusätzlich enthält Metavirulent Influencinum-Nosode. Nach homöopathischem Verständnis kann dieser Stoff die Abwehrkräfte stärken. Die Nosode stammen aus einer Mischung von verschiedenen Grippestämmen. Durch Sterilisation und Potenzierung bleibt nur die Information der ursprünglichen Krankheit erhalten - als eine Art „Fingerabdruck“. So kann der Körper nach homöopathischem Prinzip seine Abwehrkräfte gezielt darauf ausrichten. Die Tropfen können Sie bereits bei den ersten Anzeichen für einen grippalen Infekt anwenden. Aber auch während der Beschwerden verspricht die Metavirulent Mischung Besserung. Bestellen Sie deshalb jetzt Metavirulent Tropfen zum Einnehmen in der 100 ml Packung bequem und günstig bei SANICARE!

  • Arzneimittel
Kundenbewertungen