Die Version Ihres Browsers wird nicht vollständig unterstützt, bitte updaten Sie Ihren Browser um das gesamte Erlebnis zu erhalten.
Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Produktdetailansicht

Mirfulan Wund- und Heilsalbe

Seidenglatte Beine & schöne Füße
  • Salbe
  • Recordati Pharma GmbH
  • 00680354
Packungsgröße:
AVP: 16,48 € 10,59 € -36 %
100 g (10,59 € / 100 g)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort lieferbar

Menge
Beschreibung
Wirkstoff: 10 g Zinkoxid. Anwendungsgebiete: Abdeckende-protektive und sekretbindende Behandlung von nichtinfizierten akuten und subakuten Hautschäden, die mit Rötung, Juckreiz und Schmerzen einhergehen (z.B. Windeldermatitis). Zinkoxid wirkt hierbei abdeckend-protektiv und sekretbindend. Warnhinweise: enthält Butylhydroxyanisol, Butylhydroxytoluol, Cetylstearylalkohol und Wollwachs. Hautentzündungen mit Juckreiz, Rötung und Schmerzen, wie bei: Windeldermatitis... mehr
Wirkstoff: 10 g Zinkoxid. Anwendungsgebiete: Abdeckende-protektive und sekretbindende Behandlung von nichtinfizierten akuten und subakuten Hautschäden, die mit Rötung, Juckreiz und Schmerzen einhergehen (z.B. Windeldermatitis). Zinkoxid wirkt hierbei abdeckend-protektiv und sekretbindend. Warnhinweise: enthält Butylhydroxyanisol, Butylhydroxytoluol, Cetylstearylalkohol und Wollwachs. Anwendung & Indikation Hautentzündungen mit Juckreiz, Rötung und Schmerzen, wie... mehr
Wirkstoff: 10 g Zinkoxid.

Anwendungsgebiete:
Abdeckende-protektive und sekretbindende Behandlung von nichtinfizierten akuten und subakuten Hautschäden, die mit Rötung, Juckreiz und Schmerzen einhergehen (z.B. Windeldermatitis). Zinkoxid wirkt hierbei abdeckend-protektiv und sekretbindend.

Warnhinweise: enthält Butylhydroxyanisol, Butylhydroxytoluol, Cetylstearylalkohol und Wollwachs.

Anwendung & Indikation

  • Hautentzündungen mit Juckreiz, Rötung und Schmerzen, wie bei:
    • Windeldermatitis (Hautentzündung unter einer Windel)

Anwendungshinweise

Art der Anwendung?
Tragen Sie das Arzneimittel auf die betroffene(n) Hautstelle(n) auf. Massieren Sie das Arzneimittel danach leicht ein.

Dauer der Anwendung?
Die Anwendungsdauer richtet sich nach der Art der Beschwerden und/oder dem Verlauf der Erkrankung. Bei länger anhaltenden oder regelmäßig wiederkehrenden Beschwerden sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen.

Überdosierung?
Es sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

Dosierung

Wer Einzeldosis Gesamtdosis Wann
Alle Altersgruppeneine ausreichende Mengeein- bis mehrmals täglichverteilt über den Tag

Wirkstoffe

Die angegebenen Mengen sind bezogen auf 1 g Salbe
WirkstoffZinkoxid100 mg
HilfsstoffHarnstoff+
HilfsstoffLebertran+
HilfsstoffHamamelisrinden-Destillat+
HilfsstoffVaselin, weißes+
HilfsstoffWollwachsalkoholsalbe+
entsprichtWollwachs+
entsprichtCetylstearylalkohol+
HilfsstoffParaffin, dünnflüssiges+
HilfsstoffGlycerolmonostearat 40-50%+
Hilfsstoff2,6-Di-tert-butyl-4-methylphenol-L-(+)-6-O-Palmitoylascorbinsäure-Citronensäure-1-Wasser-Glycerolmonostearat-Propylenglycol (10:5:2,5:5:27,5) (G/G)+
entsprichtButylhydroxytoluol+
HilfsstoffButylhydroxyanisol+
HilfsstoffWasser, gereinigtes+

Aufbewahrung

Aufbewahrung

Lagerung vor Anbruch
Das Arzneimittel muss vor Hitze geschützt aufbewahrt werden.
Aufbewahrung nach Anbruch oder Zubereitung
Das Arzneimittel darf nach Anbruch/Zubereitung höchstens 12 Monate verwendet werden!
Das Arzneimittel muss nach Anbruch/Zubereitung bei Raumtemperatur aufbewahrt werden!

Gegenanzeigen Schwangerschaft

Was spricht gegen eine Anwendung?

  • Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe
  • Infektionen der Haut

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
  • Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann.
  • Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Neben- und Wechselwirkungen

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

Für das Arzneimittel sind nur Nebenwirkungen beschrieben, die bisher nur in Ausnahmefällen aufgetreten sind.

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Wichtige Patientenhinweise

Was sollten Sie beachten?
  • Vorsicht bei Allergie gegen Ascorbinsäure (Vitamin C)!
  • Antioxidantien (z.B. Butylhydroxyanisol, Butylhydroxytoluol) können Hautreizungen (z.B. Kontaktdermatitis), Reizungen der Augen und Schleimhäute hervorrufen.
  • Emulgatoren (z.B. Cetyl-/stearylalkohol) können Hautreizungen (z.B. Kontaktdermatitis) hervorrufen.
  • Wollwachsalkohole (z. B. Wollwachs, Lanolin) können Hautreizungen (z.B. Kontaktdermatitis) hervorrufen.
  • Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.

Wirkungsweise

Wie wirken die Inhaltsstoffe des Arzneimittels?

Zinkoxid: Zinkoxid wirkt auf der Haut gegen Krankheitserreger und Entzündungen und fördert die Wundheilung. Außerdem wird die Feuchtigkeit auf der Haut gebunden (z.B. bei nässenden, feuchten Hautarealen in den Körperfalten), wodurch ein weiteres Aufweichen und dadurch mögliches Eindringen von Erregern vermindert wird.
Harnstoff: Durch Harnstoff wird die Haut verstärkt mit Feuchtigkeit versorgt und kann diese länger speichern. In Folge weicht die obere Hornschicht auf und die Haut wird geschmeidiger und weicher. Der Zusatz von Harnstoff ermöglicht außerdem anderen Wirkstoffen das Vordringen von der Hautoberfläche in die tiefergelegenen Schichten und verstärkt somit deren Wirkung.

Mirfulan Wund- und Heilsalbe in der 100 g Packung

Egal ob Schnitt-, Schürf- oder Kratzwunden: Kleine Missgeschicke im Alltag sind nur schwer zu vermeiden. Vor allem wenn es schnell gehen soll, geht häufig etwas schief. Daher ist zuverlässige Hilfe gefragt. Eine schnelle und gezielte Wundversorgung kann helfen, die Wundheilung zu unterstützen und das Risiko für Narben und Infektionen zu minimieren. Wichtig ist es, die Wunde gut auszuspülen und optimal zu versorgen. Die Wund- und Heilsalbe von Mirfulan bietet eine abdeckende-protektive und sekretbindende Behandlung von nichtinfizierten akuten Hautschäden, die mit Rötung, Juckreiz und Schmerzen einhergehen. Sie ist zum Beispiel optimal für die Pflege von Wunden wie Windeldermatitis geeignet. Wussten Sie, dass zwei von drei Babys mindestens einmal im Leben an Windeldermatitis leiden? Windeln können nämlich reiben und die empfindliche Babyhaut reizen. Unbehandelt kann sie sich bis auf Bauch und Rücken ausbreiten und die Haut kann sich mit Bakterien oder Pilzen infizieren. Daher ist eine frühzeitige Behandlung von Windeldermatitis wichtig. Vermeiden Sie Antimykotika (Antipilzmittel) und bekommen Sie die Erkrankung mit der Mirfulan Wund- und Heilsalbe in den Griff. Auch bei anderen nichtinfizierten akuten Hautschäden bietet Mirfulan die optimale Unterstützung, um die Selbstheilungskräfte der Haut zu unterstützen. Das enthaltene Zinkoxid wirkt gegen Krankheitserreger und Entzündungen und fördert die Wundheilung. Kombiniert mit Harnstoff wird die Haut zusätzlich mit Feuchtigkeit versorgt und die Wirkstoffe können tief in die Haut eindringen und ihre optimale Wirkung entfalten. Tragen Sie die Salbe einfach auf die betroffene Wunde auf und massieren Sie das Arzneimittel leicht ein. Gehen Sie jedoch gerade bei Kleinkindern gewissenhaft mit der Dosierung um. Bestellen Sie jetzt Mirfulan Wund- und Heilsalbe in der 100 g Packung bei SANICARE und versorgen Sie Ihre Wunden effektiv und wirkungsvoll!

  • Arzneimittel
Kundenbewertungen