Die Version deines Browsers wird nicht vollständig unterstützt, bitte update deinen Browser um das gesamte Erlebnis zu erhalten.
Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.

Venen-Tabletten STADA retard

Bei Erkrankungen der Beinvenen
SANICARE-TIPP
Venen-Tabletten STADA retard
Venen-Tabletten STADA retard
Venen-Tabletten STADA retard
Venen-Tabletten STADA retard
Venen-Tabletten STADA retard
Venen-Tabletten STADA retard
Abb. kann abweichen
Sanicare Tipp Die Produktempfehlung unserer Pharmazeuten.
pflanzlich
Venen-Tabletten STADA retard
Bei Erkrankungen der Beinvenen
  • Retard-Tabletten
  • STADA Consumer Health Deutschland GmbH
  • 07549522
100 Stück (0,23 € / 1 St) PZN: 07549522

Versand heute³

AVP: 41,50 € Unser Preis: 22,70 € Du sparst: 45 % / 18,80 €

inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten

 
100 Stück (0,23 € / 1 St) PZN: 07549522

Versand heute³

AVP: 41,50 € Unser Preis: 22,70 € Du sparst: 45 % / 18,80 €
Produktdetails

Venen-Tabletten STADA retard

PZN 07549522

Rosskastaniensamen-Trockenextrakt standardisiert auf 21 mg Triterpenglykoside / Retardtablette.

Wirkstoff: Rosskastaniensamen-Trockenextrakt.

Zur Behandlung von Beschwerden bei Erkrankungen der Beinvenen (chronische Venenschwäche), die gekennzeichnet sind durch geschwollene Beine, Krampfadern, Schwere- und Spannungsgefühl, Schmerzen, Juckreiz, Müdigkeit in den Beinen und Wadenkrämpfe. Für Erwachsene.

Zulassungsinhaber: Bioplanta Arzneimittel GmbH, Zehntwiesenstraße 33b, 76275 Ettlingen

Vertrieb: STADA Consumer Health Deutschland GmbH, Stadastraße 2 – 18, 61118 Bad Vilbel

VERTRÄGLICHE HILFE BEI VENENSCHWÄCHE
Schwere und geschwollene Beine, Müdigkeitsgefühl, Durchblutungsstörungen und Krämpfe in den Waden – die Beschwerden bei Erkrankungen der Beinvenen (chronische Venenschwäche) zeichnen sich meist eindeutig ab. Besonders an heißen Tagen und nach langem Stehen oder durch hormonelle Einflüsse, bei Bewegungsarmut und Übergewicht macht sich die Schwäche der Venen bemerkbar.

Venen-Tabletten von STADA helfen die Durchblutung der Beinvenen zu fördern. Sie sind hochdosiert, wirken rein pflanzlich und unterstützen mit ihrem gut verträglichen Wirkstoff der Rosskastanie die Behandlung der Beschwerden, die infolge von Erkrankungen der Beinvenen auftreten.

Rosskastanienkapseln sind ein beliebtes natürliches Mittel gegen Beschwerden in den Venen und können die Durchblutung der Beine verbessern. Das in Rosskastanienextrakt enthaltene Saponingemisch Aescin kann die Gefäßwände stärken und so verhindern, dass Wasser austreten kann. Zusätzlich kann es dafür sorgen, dass Schwellungen schneller abklingen.

SO WIRKEN VENEN-TABLETTEN STADA® RETARD Rosskastanienkapseln sind ein beliebtes natürliches Mittel gegen Beschwerden in den Venen und verbessern die Durchblutung der Beine. Das in Rosskastanienextrakt enthaltene Saponingemisch Aescin stärkt die Gefäßwände und verhindert so, dass Wasser austreten kann. Zusätzlich kann es dafür sorgen, dass Schwellungen schneller abklingen.

ANWENDUNGSEMPFEHLUNG:
Nehmen Sie Venen-Tabletten STADA® retard immer genau nach der Anweisung in der Packungsbeilage ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:
2-mal täglich 1 Retardtablette. Erste Behandlungserfolge stellen sich möglicherweise erst nach einer Behandlungsdauer von 4 Wochen ein. Eine Langzeitbehandlung ist nach Rücksprache mit dem Arzt möglich.

Wie ist Venen-Tabletten STADA® retard zusammengesetzt und welche Packungen gibt es?

1 Retardtablette enthält:
Wirkstoff: 178,5–263,2 mg Trockenextrakt aus Rosskastaniensamen, entsprechend 21 mg Triterpenglykoside, berechnet als Protoaescigenin; Auszugsmittel: Ethanol 50 % (m/m).

Die sonstigen Bestandteile sind:
Calciumhydrogenphosphat; Crospovidon (Typ A); Dimeticon (350); hochdisperses Siliciumdioxid; Sorbinsäure (Ph. Eur.); Macrogolstearylether-5 (Ph. Eur.); Macrogol 4000; Magnesiumstearat (pflanzlich) (Ph. Eur.); Hypromellose; Ammoniummethacrylat-Copolymer (Typ B) (Ph. Eur.); Ammoniummethacrylat-Copolymer (Typ A) (Ph. Eur.); Natriumhydroxid; Polysorbat 80; Povidon (K 25); Saccharin-Natrium; Talkum; Triethylcitrat; Vanillin; Titandioxid E 171; Eisen(III)-oxid E 172; Eisen(III)-hydroxid-oxid x H2O E 172.

Venen-Tabletten STADA® retard ist in Packungen mit 20, 50 und 100 Retardtabletten erhältlich.

HÄUFIGE FRAGEN & ANTWORTEN

Beeinflusst die Einnahme von Venen-Tabletten STADA® retard die Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen?
Zur Auswirkung auf die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen liegen keine ausreichenden Untersuchungen vor.

Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln
Keine bekannt. Für Venen-Tabletten STADA® retard wurden jedoch keine Wechselwirkungsstudien durchgeführt. Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen bzw. vor Kurzem eingenommen haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

Dürfen schwangere oder stillende Frauen Venen-Tabletten STADA® retard einnehmen?
Die Sicherheit während der Schwangerschaft und Stillzeit wurde nicht untersucht. Aufgrund der nicht ausreichenden Daten wird eine Anwendung in der Schwangerschaft und Stillzeit nicht empfohlen.

Weiterlesen
Weniger lesen

Indikation

Venenschwäche, zur unterstützenden Behandlung
Suchen Sie Ihren Arzt sofort auf bei neu oder plötzlich verstärkt auftretenden Schmerzen, schnell zunehmender Schwellung oder bläulicher Verfärbung der Beine.
  • Arzneimittel
    Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihre Ärztin, Ihren Arzt oder in Ihrer Apotheke.
Alternative Produkte für dich

Kundenbewertungen - Venen-Tabletten STADA retard

Die Beiträge geben die Meinungen unserer Kunden wieder und können eine individuelle Beratung durch den Arzt oder Apotheker nicht ersetzen. Suche bei gesundheitlichen Problemen immer einen Arzt oder Apotheker auf.

AVP: 41,50 €
22,70 €