Die Version deines Browsers wird nicht vollständig unterstützt, bitte update deinen Browser um das gesamte Erlebnis zu erhalten.

Naproxen

Der Wirkstoff Naproxen ist ein nichtsteroidales Antiphlogistikum (NSAID), das häufig zur Linderung von Schmerzen, zur Reduzierung von Entzündungen und Fieber eingesetzt wird. Es findet Anwendung bei einer Vielzahl von Beschwerden, wie zum Beispiel Arthritis, krampfartigen Beschwerden während der Regelblutung, Tendinitis und Gicht.

Anwendung

Das Anwendungsgebiet von Naproxen ist breit gefächert. Es wird vor allem bei entzündlichen Schmerzzuständen wie Arthritis, Gichtanfällen, Schmerzen des Bewegungsapparats sowie postoperativen Schmerzen verschrieben. Naproxen ist ebenso effektiv zur Behandlung von krampfartigen Beschwerden während der Regelblutung.

Die Anwendung von Naproxen sollte stets nach ärztlicher Verordnung erfolgen. Üblicherweise wird das Medikament in Form von Tabletten verabreicht, die oral eingenommen werden. Die Dosierung ist abhängig von der zu behandelnde Erkrankung und dem Schweregrad der Symptome. Es sollte nach Anweisung eines Arztes und gemäß den Angaben auf dem Beipackzettel verwendet werden.

Dosierungsformen von Naproxen

Der Wirkstoff Naproxen ist in verschiedenen Dosierungsformen erhältlich, um den individuellen Bedürfnissen der Patienten gerecht zu werden und eine flexible Anwendung zu ermöglichen. Naproxen ist als Tablette in den Dosen 220 mg, 250 mg, 500 mg und 750 mg, als Suspension mit 50 mg/ml und als Injektion in der Dosis 75 mg/2 ml erhältlich. Für eine kurzfristige Schmerzlinderung können auch Naproxen-Natrium-Tabletten mit schnellerer Wirkstofffreisetzung in Dosierungen von 220 mg eingesetzt werden. Darüber hinaus sind für spezielle Anwendungen und langsamere Wirkstofffreigabe retardierte oder enterisch beschichtete Tablettenformen im Handel erhältlich. Flüssige Suspensionen können ebenfalls verschrieben werden, insbesondere für Patienten mit Schluckbeschwerden oder für Kinder, bei denen das genaue Dosieren auf Basis des Körpergewichts erforderlich ist. Die Auswahl der geeigneten Form und Stärke von Naproxen sollte jedoch stets nach Rücksprache mit einem Arzt erfolgen, um eine sichere und wirksame Behandlung zu gewährleisten.

Wirkung

Naproxen wirkt, indem es die Produktion von Prostaglandinen hemmt, welche Schmerz- und Entzündungsreaktionen im Körper vermitteln. Dies geschieht durch die Blockade eines Enzyms namens Cyclooxygenase (COX), das für die Umwandlung von Arachidonsäure in Prostaglandine verantwortlich ist. Naproxen hemmt die COX1 und COX2. Da Prostaglandine auch an der Regulation der Körpertemperatur und des Schmerzempfindens beteiligt sind, ist Naproxen ebenso effektiv bei der Senkung von Fieber und der Linderung von Schmerzen.

Nebenwirkungen

Obwohl Naproxen bei vielen Patienten zur Schmerzlinderung und Entzündungshemmung wirksam ist, können bei seiner Einnahme auch verschiedene Nebenwirkungen auftreten. Zu den am häufigsten berichteten Nebenwirkungen gehören Verdauungsprobleme wie Übelkeit, Sodbrennen, Bauchschmerzen, Durchfall und Verstopfung. In einigen Fällen können auch schwerwiegendere Komplikationen wie Magen- oder Darmgeschwüre, welche zu Blutungen führen können, auftreten. Kopfschmerzen, Schwindel, Schläfrigkeit und Tinnitus sind weitere mögliche Nebenwirkungen. Es ist wichtig, dass Patienten bei Auftreten von unerwarteten Symptomen oder Verschlechterungen umgehend den Arzt kontaktieren.

Wechselwirkungen

Die Einnahme von Naproxen kann verschiedene Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten hervorrufen. Besondere Vorsicht ist geboten, wenn Naproxen zusammen mit anderen nichtsteroidalen Antirheumatika (NSAR), einschließlich ASS (Acetylsalicylsäure), verwendet wird, da dies das Risiko für Blutungen im Magen-Darm-Trakt erhöhen kann. Ebenfalls kann die gleichzeitige Anwendung mit blutgerinnungshemmenden Medikamenten wie Warfarin das Blutungsrisiko verstärken. Antihypertensiva wie ACE-Hemmer oder Diuretika können in ihrer Wirkung abgeschwächt werden, und gleichzeitig steigt dadurch das Risiko einer Nierenschädigung. Die Kombination mit Lithium oder Methotrexat erfordert ebenfalls besondere Aufmerksamkeit, da Naproxen die Plasmakonzentration dieser Substanzen erhöhen und somit zu Toxizität führen kann. Patienten sollten alle Medikamente, auch pflanzliche Präparate und Nahrungsergänzungsmittel, die sie einnehmen, mit ihrem Arzt besprechen, um mögliche Interaktionen zu vermeiden.

Kontraindikationen

Schmerzmittel mit Naproxen sollte bei Personen mit bekannter Überempfindlichkeit oder Allergien gegenüber NSAIDs, inklusive Aspirin, nicht angewendet werden. Auch bei Patienten mit aktiven oder anamnestisch bekannten Magen-Darm-Geschwüren, schweren Herzproblemen, Nieren- oder Leberinsuffizienz und bei Personen, die blutgerinnungshemmende Medikamente einnehmen, ist Vorsicht geboten. Schwangere, insbesondere im letzten Trimenon, und Stillende müssen Naproxen ebenfalls meiden. Während der ersten beiden Trimester in der Schwangerschaft, darf es nur verwendet werden, wenn es ausdrücklich von einem Arzt empfohlen wurde. Angesichts der möglichen Risiken ist es entscheidend, dass Betroffene stets eine ärztliche Beratung suchen, bevor sie mit einer Behandlung mit Naproxen beginnen.

Unterschiede zwischen Naproxen und Ibuprofen

Obwohl Naproxen und Ibuprofen beide zu der Klasse der nichtsteroidalen Antirheumatika (NSAR) gehören und ähnliche Wirkmechanismen haben, existieren zwischen den beiden Medikamenten einige Unterschiede. Ein wesentlicher Unterschied liegt in der Wirkungsdauer: Naproxen hat eine längere Halbwertszeit und wirkt somit länger als Ibuprofen. Dies bedeutet, dass Naproxen weniger häufig eingenommen werden muss, in der Regel zweimal täglich. Ibuprofen wirkt dafür schneller, ist also bei akuten Schmerzen oft die bevorzugte Wahl. Außerdem unterscheiden sich Naproxen und Ibuprofen in ihren Risikoprofilen bezüglich kardiovaskulärer und gastrointestinaler Nebenwirkungen. Es ist wichtig, dass ein Arzt die Entscheidung trifft, welches Medikament für den jeweiligen Patienten und dessen gesundheitliche Situation am besten geeignet ist.

Bei welchen Schmerzen hilft Naproxen?

Schmerzmittel mit Naproxen zeichnen sich durch seine Wirksamkeit bei der Behandlung verschiedener Schmerztypen aus. Es wird insbesondere bei Schmerzzuständen eingesetzt, die mit Entzündungen einhergehen, wie beispielsweise Arthritis und Schmerzen im Bewegungsapparat. Auch bei krampfartigen Beschwerden während der Regelblutung kann Naproxen für Erleichterung sorgen. Durch seine langanhaltende Wirkung ist es ebenso hilfreich bei chronischen Schmerzzuständen, wie sie bei Gichtanfällen oder chronischer Tendinitis vorkommen.

Tageshöchstdosis von Naproxen

Tageshöchstdosis von Naproxen kann je nach der spezifischen Indikation, Körpergewicht des Patienten und vorhandenen Vorerkrankungen variieren. Die Dosierung ist abhängig von Art und Schwere der Erkrankung. Die empfohlene Tagesdosis für Erwachsene beträgt 500 bis 1250 mg Naproxen, verteilt auf ein bis drei Einzelgaben. Eine Einzeldosis sollte 1000 mg nicht überschreiten. Für einen analgetischen Effekt werden zwei- bis dreimal täglich 200 bis 400 mg verabreicht.

Kinder und Jugendliche ab 11 Jahren erhalten zwischen 10 und 15 mg pro Kilogramm Körpergewicht und Tag. Die Gabe sollte auf zwei Einzeldosen aufgeteilt werden. Die Tageshöchstdosis von 15 mg pro Kilogramm Körpergewicht.

Es ist zwingend erforderlich, die Anweisungen des Arztes und die Empfehlungen des Beipackzettels zu beachten, um das Risiko von Nebenwirkungen zu minimieren.

Solltest du bei der Einnahme von Naproxen unsicher sein oder meinen das Schmerzmittel falsch dosiert zu haben, frage unbedingt bei ihrem Arzt oder Apotheker nach Rat!

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
- 31 %
Versand heute³
Dolormin für Frauen Dolormin für Frauen
20 Stück Grundpreis: (0,39 € / 1 St)
20 Stück | Tabletten
AVP: 11,32 € Unser Preis: 7,86 €
Du sparst: 31 %

Versand heute³

- 29 %
Versand heute³
Dolormin für Frauen mit Naproxen Dolormin für Frauen mit Naproxen
30 Stück Grundpreis: (0,36 € / 1 St)
30 Stück | Tabletten
AVP: 15,33 € Unser Preis: 10,87 €
Du sparst: 29 %

Versand heute³

- 28 %
Versand heute³
Naproxen-1A Pharma Naproxen-1A Pharma
30 Stück Grundpreis: (0,36 € / 1 St)
30 Stück | Tabletten
AVP: 15,07 € Unser Preis: 10,87 €
Du sparst: 28 %

Versand heute³

- 28 %
Versand heute³
Dolormin für Frauen mit Naproxen Dolormin für Frauen mit Naproxen
10 Stück Grundpreis: (0,59 € / 1 St)
10 Stück | Tabletten
AVP: 8,23 € Unser Preis: 5,89 €
Du sparst: 28 %

Versand heute³

- 29 %
Versand heute³
Naproxen-1A Pharma 250mg bei Regelschmerzen Naproxen-1A Pharma 250mg bei Regelschmerzen
20 Stück Grundpreis: (0,39 € / 1 St)
20 Stück | Tabletten
AVP: 11,08 € Unser Preis: 7,86 €
Du sparst: 29 %

Versand heute³

- 53 %
Versand heute³
Naproxen axicur 250 mg Naproxen axicur 250 mg
30 Stück Grundpreis: (0,23 € / 1 St)
30 Stück | Tabletten
AVP: 14,77 € Unser Preis: 6,90 €
Du sparst: 53 %

Versand heute³

- 56 %
Versand heute³
Naproxen axicur 250 mg Naproxen axicur 250 mg
20 Stück Grundpreis: (0,25 € / 1 St)
20 Stück | Tabletten
AVP: 11,04 € Unser Preis: 4,90 €
Du sparst: 56 %

Versand heute³

- 53 %
Versand heute³
Naproxen axicur 250 mg Naproxen axicur 250 mg
10 Stück Grundpreis: (0,32 € / 1 St)
10 Stück | Tabletten
AVP: 6,87 € Unser Preis: 3,21 €
Du sparst: 53 %

Versand heute³