Die Version deines Browsers wird nicht vollständig unterstützt, bitte update deinen Browser um das gesamte Erlebnis zu erhalten.

Phenazon

Phenazon Kaufberatung

Migräne ist eine Erkrankung, die die betroffenen Patienten erheblich in ihrem Leben einschränken kann. Vor allem wenn eine starke Licht- und Lärmempfindlichkeit als Begleitsymptom auftritt, kann es zu großen Problemen kommen. Um die Einschränkungen so gering wie möglich zu halten, sind die Betroffenen auf wirksame Migränemittel angewiesen. Ein Wirkstoff, der zu diesem Zweck eingesetzt werden kann, ist Phenazon. Welche Eigenschaften die Substanz ausmachen und was bei der Einnahme beachtet werden sollte, können Sie hier nachlesen.

Das Wichtigste in Kürze

  • Phenazon gehört zur Wirkstoffgruppe der Pyrazolone.
  • Phenazon wirkt vor allem schmerzlindernd und fiebersenkend. Bei einem Migräneanfall lindert Phenazon neben den Schmerzen auch die Begleiterscheinungen wie Übelkeit, sowie Licht- und Geräuschempfindlichkeit.
  • Phenazon wird bei Migräne, Schmerzen und Fieber eingesetzt.

Was ist Phenazon?

Phenazon ist ein Wirkstoff aus der Gruppe der Pyrazolone, der als Analgetikum genutzt wird. Zu dieser Wirkstoffgruppe gehört auch das Propyphenazon. Phenazon hat schmerzlindernde und fiebersenkende Eigenschaften und wird daher für die Behandlung von Schmerzen, Kopfschmerzen und Migräne eingesetzt. Es gilt als eines der ersten Schmerz- und Fiebermittel, die synthetisch hergestellt wurden.

In Reinform ist Phenazon ein weißes, kristallines Pulver und lässt sich leicht in Wasser lösen. Es kann auch in Form von farblosen Kristallen vorkommen.

Aus dem Phenazon wurden im Laufe der Zeit weitere Arzneistoffe entwickelt. Hier sind vor allem das Aminophenazon und das Metamizol zu nennen. Aminophenazon wurde 1896 entwickelt und war bis 1978 auf dem deutschen Markt erhältlich. Es ist krebserregend. Metamizol wurde 1922 entwickelt und wird bis heute verwendet.

Phenazon wird vor allem für diese Anwendungsgebiete genutzt:

  • Fieber
  • Migräne
  • Schmerzen

Wie wirkt Phenazon?

Phenazon wirkt sich im menschlichen Körper auf verschiedene Arten aus. Die wichtigsten Wirkungen sind die folgenden:

  • Schmerzlindernd
  • Fiebersenkend
  • Entzündungshemmend
  • Spasmolytisch


Die schmerzlindernde Wirkung von Phenazon beruht zum Teil auf einer Hemmung der Prostaglandinsynthese. Prostaglandin ist ein Botenstoff, der bei verschiedenen Schädigungen im Körper ausgeschüttet wird. Es macht die Schmerzrezeptoren empfindlicher, so dass die Schmerzweiterleitung vereinfacht wird. Phenazon verringert die Ausschüttung des Botenstoffes.

Darüber hinaus wird auch ein zentraler Effekt auf die Schmerzwahrnehmung diskutiert. Phenazon aktiviert wahrscheinlich die Neuronen im schmerzhemmenden Zentrum im Gehirn.

Auch der fiebersenkende Effekt von Phenazon wird durch eine Wirkung im verursacht. Hierbei wird das Wärmeregulationszentrum im Hypothalamus beeinflusst. Außerdem wird die Wärmeabgabe des Körpers erhöht.

Bei einem Migräneanfall lindert Phenazon neben den Schmerzen auch die Begleiterscheinungen. Darunter fallen Übelkeit, sowie Licht- und Geräuschempfindlichkeit. Diese Wirksamkeit konnte das Arzneimittel im Rahmen einer Studie im Vergleich mit einem Placebo zeigen. Bei dieser Studie zeigte sich innerhalb von zwei Stunden bei 48,6 Prozent der Patienten eine deutliche Verbesserung der Symptome.

Was müssen Sie bei der Einnahme von Phenazon beachten?

Wenn Sie Phenazon einnehmen, sollten Sie auf einige wichtige Dinge achten. Schon vor dem Beginn der Behandlung sollten Sie die Packungsbeilage studieren, um eventuelle Gegenanzeigen zu überprüfen. Auch eine Beratung bei Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin ist sinnvoll.

Bei einer akuten Migräneattacke wird meist zu einer Einzeldosis von 2 Tabletten geraten. Im Abstand von 4 bis 8 Stunden kann eine weitere Dosis eingenommen werden. Dabei gilt eine tägliche Gesamtdosis von höchstens 8 Tabletten. Diese Angaben sollten Sie in jedem Fall im Beipackzettel Ihres Präparates überprüfen, weil sie natürlich von der Konzentration des Wirkstoffes in den Tabletten abhängen.

Achten Sie auf mögliche Nebenwirkungen während der Einnahme von Phenazon

Während der Einnahme von Phenazon sollten Sie darauf achten, ob Nebenwirkungen auftreten. Das können zum Beispiel Anzeichen einer Allergie sein. Dabei können zum Beispiel die folgenden Symptome auftreten:

  • Hautausschläge (Exantheme)
  • Luftnot
  • Kreislaufprobleme


Wenn Sie solche Veränderungen bei sich beobachten, sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Auch eine veränderte Harnproduktion, Schmerzen im Bereich der Nieren oder Fieber sollten dringend ärztlich abgeklärt werden.

Darüber hinaus kann auch eine Überdosierung zu einer Reihe von schwerwiegenden Symptomen führen. Setzen Sie sich umgehend mit einem Arzt in Verbindung, wenn Sie den Verdacht haben, unter einer Überdosierung zu leiden.

Neben Sie Phenazon nicht zu oft ein

Viele Schmerzmittel können bei einer dauerhaften Einnahme selbst zum Auslösen von Kopfschmerzen werden. Dann hilft nur ein vollständiges Absetzen des Mittels. Auch die Nutzung von Phenazon kann diese Art von Kopfschmerzen auslösen. Deshalb sollten Sie das Medikament nicht an mehr als 15 Tagen im Monat einnehmen. Sollten trotz der Vorsichtsmaßnahme medikamenteninduzierte Kopfschmerzen auftreten, sollten Sie mit Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin nach einer alternativen Schmerzbehandlung suchen. Auch eine dauerhafte Einnahme von mehr als 3 bis 4 Tagen kann Probleme verursachen.

Neben dem Auftreten von medikamenteninduzierten Kopfschmerzen kann es durch die längerfristige Anwendung von Phenazon auch zu einer Nierenschädigung kommen. Vor allem bei der Kombination mit anderen Schmerzmitteln liegt ein erhöhtes Risiko vor.

Phenazon bei Sanicare online bestellen

In unserer Sanicare Onlineapotheke können Sie Phenazon unkompliziert und schnell bestellen. Sie finden hier auch die Packungsbeilagen für alle Präparate und können sich so schon vor dem Kauf über alle wichtigen Punkte informieren. Damit sind Sie schnell und einfach für die nächsten Migräneattacken gerüstet.

Unsere Bestseller aus der Kategorie Phenazon

Phenazon gibt es in unserer Sanicare Versandapotheke in verschiedenen Darreichungsformen und Packungsgrößen. Zu den Bestsellern gehören die folgenden Varianten:

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
- 22 %
Migräne-Kranit 500mg Migräne-Kranit 500mg
50 Stück Grundpreis: (0,32 € / 1 St)
50 Stück | Tabletten
AVP: 20,30 € Unser Preis: 15,77 €
Du sparst: 22 %

Sofort lieferbar

- 28 %
Migräne-Kranit 500mg Migräne-Kranit 500mg
10 Stück Grundpreis: (0,98 € / 1 St)
10 Stück | Suppositorien
AVP: 13,60 € Unser Preis: 9,84 €
Du sparst: 28 %

Artikel verfügbar

- 26 %
Migräne-Kranit 500mg Migräne-Kranit 500mg
100 Stück Grundpreis: (0,26 € / 1 St)
100 Stück | Tabletten
AVP: 34,65 € Unser Preis: 25,66 €
Du sparst: 26 %

Artikel verfügbar

- 28 %
Migräne-Kranit 500mg Migräne-Kranit 500mg
20 Stück Grundpreis: (0,37 € / 1 St)
20 Stück | Tabletten
AVP: 10,20 € Unser Preis: 7,37 €
Du sparst: 28 %

Artikel verfügbar

- 31 %
Migräne-Kranit 500mg Migräne-Kranit 500mg
10 Stück Grundpreis: (0,47 € / 1 St)
10 Stück | Tabletten
AVP: 6,78 € Unser Preis: 4,70 €
Du sparst: 31 %

Artikel verfügbar

- 5 %
Eu-Med Eu-Med
20 Stück Grundpreis: (0,23 € / 1 St)
20 Stück | Tabletten
AVP: 4,86 € Unser Preis: 4,60 €
Du sparst: 5 %

Artikel verfügbar

- 5 %
Eu-Med Eu-Med
100 Stück Grundpreis: (0,14 € / 1 St)
100 Stück | Tabletten
AVP: 14,78 € Unser Preis: 14,02 €
Du sparst: 5 %

Artikel verfügbar