Die Version deines Browsers wird nicht vollständig unterstützt, bitte update deinen Browser um das gesamte Erlebnis zu erhalten.
Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.

Magnetrans extra 243 mg

Bei Magnesiummangel
SANICARE-TIPP
Magnetrans extra 243 mg
Magnetrans extra 243 mg
   
Abb. kann abweichen
Sanicare Tipp Die Produktempfehlung unserer Pharmazeuten.
Magnetrans extra 243 mg
Bei Magnesiummangel
  • Hartkapseln
  • STADA Consumer Health Deutschland GmbH
  • 04193013
100 Stück (0,20 € / 1 St) PZN: 04193013

Sofort lieferbar

AVP: 27,96 € Unser Preis: 19,73 € Du sparst: 29 % / 8,23 €

inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten

Produktdetails

Magnetrans extra 243 mg

PZN 04193013

Magnestrans extra 243mg

PZN 04193013

Magnesium ist an vielen Stoffwechselprozessen beteiligt:

Magnetrans® Extra kommt zum Einsatz bei einem nachgewiesenem Magnesiummangel, wenn dieser Ursache für Störungen der Muskelttätigkeit, wie beispielsweise Muskel- und Wadenkrämpfen, ist.

Dosierung und Einnahme:
Soweit nicht anders verordnet, nehmen Erwachsene und Jugendliche über 12 Jahren täglich eine der Magnesiumkapseln ein. Nehmen Sie die Kapsel mit etwas Flüssigkeit (z.B. 1 Glas Wasser) morgens zum Frühstück ein.

TIPPS BEI DER ANWENDUNG:
Einige Mineralstoffe und Arzneimittel können die Aufnahme von Magnesium vermindern. Nehmen Sie deshalb Magnetrans® extra nicht gleichzeitig mit Eisen, Fluoriden oder Tetracyclinen (bestimmte Antibiotika) ein. Zwischen der Einnahme dieser Stoffe und der Magnesiumkapseln sollten mindestens 2 bis 3 Stunden liegen. Auch Aminochinoline (gegen Malaria), Chinidin und verwandte Stoffe (bei Herzrhythmusstörungen), bestimmte Antibiotika und Penicillamin (bei Rheuma) sollten aufgrund der gegenseitigen Beeinflussung der Aufnahme in den Körper nicht gleichzeitig mit den Magnetrans Kapseln angewendet werden.

Häufige Fragen und Antworten:

Welche Ursachen hat Magnesiummangel?
Ein Magnesiummangel kann auf zwei Arten entstehen: Entweder es wird zu wenig Magnesium aufgenommen oder es wird zu viel Magnesium ausgeschieden. Wenn ausgeschiedenes Magnesium nicht in gleicher Menge aufgenommen wird, kann ein Mangel entstehen.

Wie lange sollte ich Magnesiumpräparate bei einem Magnesiummangel einnehmen?
Liegt ein Magnesiummangel vor, ist es wichtig Magnesiumpräparate über mehrere Monate einzunehmen.

Wirkstoff: Schweres Magnesiumoxid.
Anwendungsgebiete:
Bei nachgewiesenem Magnesiummangel, wenn er Ursache für Störungen der Muskeltätigkeit (neuromuskuläre Störungen, Wadenkrämpfe) ist.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

STADA Consumer Health Deutschland GmbH, Stadastraße 2–18, 61118 Bad Vilbel. Stand: September 2019
Weiter lesen
Weniger lesen

Indikation

Neuromuskuläre Störungen und Wadenkrämpfe durch Magnesiummangel
  • Arzneimittel
Alternative Produkte für dich

Kundenbewertungen - Magnetrans extra 243 mg

Die Beiträge geben die Meinungen unserer Kunden wieder und können eine individuelle Beratung durch den Arzt oder Apotheker nicht ersetzen. Suche bei gesundheitlichen Problemen immer einen Arzt oder Apotheker auf.

Weitere Produkte aus:
AVP: 27,96 €
19,73 €