Die Version deines Browsers wird nicht vollständig unterstützt, bitte update deinen Browser um das gesamte Erlebnis zu erhalten.

Ohrenschmerzen Medikamente

Ohrenschmerzen Medikamente Kaufberatung

Ob stechende Schmerzen, ein brummender Schmerz oder doch ein starker Druck. Ohrenschmerzen treten in vielen verschiedenen Formen auf, wobei sie alle etwas gemeinsam haben. Sie sind sehr unangenehm und sollten dringend behandelt werden. Bei der Behandlung von diesen Symptomen gibt es unterschiedliche Ohrenschmerzen Medikamente. Bei Sanicare findest du eine große Auswahl an verschiedenen Medikamenten, mit denen du Ohrenschmerzen lindern und behandeln kannst.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Ohrenschmerzen Medikamente sollten immer entsprechend der Ursache eingenommen werden, um so bestmöglich zu wirken.
  • Ohrenschmerzen Medikamente gibt es in verschiedenen Formen, sodass sie sowohl als Tropfen direkt ins Ohr gegeben oder als Tablettenform eingenommen werden können.
  • Zu den typischen Symptomen gehören klopfend, drückende oder stechende Schmerzen sowie Ohrgeräusche oder das Gefühl eines Fremdkörpers im Ohr.

Die Arten von Ohrenschmerzen

Es gibt unterschiedliche Arten von Ohrenschmerzen, wobei Fachärzte in die primäre Otalgie und die sekundäre Otalgie unterscheiden. Das ist auch dann wichtig, wenn es um die Einnahme von Ohrenschmerzen Medikamenten, also die Medikation, geht.

Bei der primären Otalgie kommen die Schmerzen häufig von einer Verletzung oder einer Entzündung im Ohr. Verletzungen können zum Beispiel durch Fremdkörper oder durch die unsanfte und falsche Reinigung mit Wattestäbchen und anderen Ohrreinigern einhergehen. Starke Schmerzen können durch eine Gehörgangentzündung oder eine Mittelohrentzündung entstehen.

Bei einer sekundären Otalgie handelt es sich um Ohrenschmerzen, welche als Begleiterscheinung einer anderen Krankheit auftreten, wobei diese nicht unmittelbar mit den Ohren zusammenhängen muss. Es ist also nicht selten, dass Schmerzen im Ohr durch eine Nasennebenhöhlenentzündung auftreten oder man ein Problem mit den Zähnen hat.

Ohrenschmerzen Medikamente bei akuten und chronischen Schmerzen in den Ohren

Die Behandlung von Ohrenschmerzen richtet sich immer nach der jeweiligen Ursache. Die meisten Ohrenschmerzen lassen sich mit verschiedenen Medikamenten wie Ohrentropfen gut behandeln. In der Regel werden Ohrenschmerzen oft zusätzlich mit einem Schmerzmittel gelindert, die oft in Tablettenform eingenommen werden. Eltern nehmen für Ihre Kinder gerne Schmerzsaft oder -zäpfchen.
Zusätzlich gibt es Ohrentropfen zur örtlichen symptomatischen Behandlung von Schmerzen am äußeren Gehörgang, d.h. bei äußeren Ohrenentzündungen sowie bei akuter Mittelohrentzündung, welche in das betroffene Ohr geträufelt werden. Die Anwendung darf nur bei unverletztem Trommelfell erfolgen. Auch abschwellende Nasensprays und -tropfen werden gerne eingesetzt. Zu den gängigsten Präparaten gehören unter anderem Schmerzmittel mit folgenden Inhaltsstoffen:

  • Ibuprofen
  • Paracetamol
  • ASS


Wenn du eine Entzündung in den Ohren hast, können Ohrentropfen eingesetzt werden. Da diese tief ins Ohr eindringen, können sie direkt „vor Ort“ wirken und somit für eine schnelle Linderung sorgen. Es gibt auch Ausführungen, die bei einer bakteriellen Infektion am Trommelfell oder im Mittelohr eingesetzt werden können. Diese werden durch den Arzt verordnet. Auch kortisonhaltige Ohrentropfen, die entzündungshemmend sind, werden von deinem Arzt verschrieben. Sie können zusätzlich zur Schmerzlinderung einen betäubenden Wirkstoff enthalten.
Ohrgeräusche und Ohrensausen in Form von Tinnitus können mit einem definierten pflanzlichen Ginkgo-biloba-Blätter-Trockenextrakt unterstützend behandelt werden in Form von Tabletten oder Tropfen.

Wichtig: Viele greifen bei Ohrenschmerzen immer direkt zu Schmerzmitteln. Diese lindern jedoch in der Regel nur die Schmerzen im Ohr, bekämpfen aber nicht die Ursache für diese. Aus diesem Grund ist es immer wichtig, bei Ohrenschmerzen Medikamente einzunehmen, welche den Auslöser für die Ohrenschmerzen bekämpfen, denn nur so kann es auch dauerhaft wieder besser werden. Bitte halte hier vorab Rücksprache mit deinem Arzt.

Die Ursachen für Ohrenschmerzen

Die Ursachen für Ohrenschmerzen sind sehr vielseitig, sollten jedoch vor der ersten Einnahme der Medikamente mit Hilfe deines Arztes herausgefunden werden. Ein Arzt kann bei Beschwerden dabei helfen, die Ursache zu finden, sodass im Anschluss mit der passenden Therapie begonnen werden kann. Zu den besonders häufigen Ursachen von Ohrenschmerzen gehören unter anderem Folgende:

  • Entzündungen in den Bereichen Ohren, Nase und Hals
  • Verletzungen am Ohr, wie zum Beispiel durch ein Schleudertrauma, Wunden oder Schädelbrüche
  • Kiefer- und Zahnbeschwerden (Zahnfehlstellungen, Zahnentzündungen)
  • Mandelentzündungen oder Entzündungen am Gaumen
  • Entzündung der Ohrspeicheldrüse
  • Mittelohrentzündung
  • Verletzungen am Trommelfell
  • Verschluss vom Gehörgang
  • Durchblutungsstörungen

Symptome bei Ohrenschmerzen

Es gibt unterschiedliche Symptome bei Ohrenschmerzen und auch die Schmerzen selbst können sich sehr individuell anfühlen. Die häufigsten Symptome sind:

  • Ohrengeräusche (wie zum Beispiel ein Rauschen im Ohr)
  • Ein Fremdkörpergefühl, was sowohl im Innen- als auch im Außenohr auftreten kann
  • Juckende Ohren
  • Ohrensausen
  • Schmerzen im Ohr beim Kauen und Gähnen
  • Ein Stechen im Ohr
  • Ein dumpfer und drückender Schmerz
  • Hohen Druckgefühl
  • Schmerzen können sowohl einseitig als auch beidseitig auftreten

Die Anwendung von Ohrenschmerzen Medikamenten

Bei der Anwendung ist es immer wichtig, die Herstellerangaben aus der Packungsbeilage genauestens zu beachten. Das betrifft nicht nur die Art der Anwendung, sondern auch die Dosierung von Medikamenten sowie Schmerzmitteln.
Bevor du Ohrentropfen anwendest, kann es wertvoll sein, die Tropfflasche kurz in der Handfläche oder in der Hosentasche anzuwärmen. Zu kalte Flüssigkeiten können dem Ohr schaden. Ohrentropfen sollten immer im Liegen eingenommen bzw. in das betroffene Ohr gegeben werden. Dazu legt man sich auf die andere Seite, damit das schmerzende Ohr oben liegt. Sanft zieht man nun die Ohrmuschel nach hinten und oben. Im Anschluss kann die Lösung nun in das schmerzende Ohr gegeben werden, wo die Flüssigkeit nun ins Innere gelangen und wirken kann. Damit die Flüssigkeit nicht direkt wieder herausläuft, ist es wichtig, einen Moment lang liegenzubleiben und sich nicht auf das behandelte Ohr zu legen. Alternativ kann das Ohr auch mit medizinischer Watte verschlossen werden.

Wann sollten Ohrenschmerzen Medikamente genommen werden?

Solltest du an Ohrenschmerzen leiden, kannst du die Schmerzen durch die Einnahme von speziellen Medikamenten lindern. Trotzdem ist es wichtig, dass du einen Arzt aufsuchst, um die Ursache für die Schmerzen in deinem Ohr abzuklären. Bei einigen Krankheitsverläufen wird nämlich die Einnahme von Antibiotika empfohlen.
Da es sich bei Ohrenschmerzen Medikamente oft um stärkere Mittel handelt, sollten sie auf keinen Fall einfach so eingenommen werden. Auch wenn die einzelnen Medikamente rezeptfrei erhältlich sind, ist es wichtig, dass diese am besten mit einem Arzt abgesprochen wird.

Was kosten Ohrenschmerzen Medikamente

Die Kosten für die Ohrenschmerzen Medikamente sind sehr verschieden. Hier spielt es eine wichtige Rolle, welche Medikamente du bestellen möchtest und welche Ursachen die Schmerzen haben. In unserer Sanicare Onlineapotheke findest du bereits Medikamente für unter 5 Euro, welche du nun ganz bequem online bestellen kannst.

Ohrenschmerzen Medikamente bei Sanicare online kaufen

Du möchtest etwas gegen deine Ohrenschmerzen kaufen und suchst nach den passenden Produkten? Dann bist du bei Sanicare genau richtig. Wir bieten dir ein umfangreiches Sortiment an unterschiedlichen Produkten mit verschiedenen Inhaltsstoffen und von diversen Herstellermarken. Solltest du Fragen zu den verschiedenen Artikeln haben, so helfen wir dir natürlich gerne weiter.

Unsere Bestseller aus der Kategorie Ohrenschmerzen Medikamente

Wer sich im Bereich der Medikamente nicht auskennt, hat oft das Problem, nicht zu wissen, welche Präparate die richtigen sind. Aus diesem Grund haben wir die Bestseller bzw. Lieblingsprodukte unserer Kunden im Folgenden für dich zusammengetragen.

Schmerzmittel für Kinder:

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
- 32 %
NUROFEN Junior 125mg NUROFEN Junior 125mg
10 Stück Grundpreis: (0,44 € / 1 St)
10 Stück | Suppositorien
AVP: 6,50 € Unser Preis: 4,40 €
Du sparst: 32 %

Sofort lieferbar

- 35 %
NUROFEN Junior 60mg NUROFEN Junior 60mg
10 Stück Grundpreis: (0,39 € / 1 St)
10 Stück | Suppositorien
AVP: 5,97 € Unser Preis: 3,91 €
Du sparst: 35 %

Sofort lieferbar

- 36 %
GeloBacin Ohrentropfen GeloBacin Ohrentropfen
10 ml Grundpreis: (737,00 € / 1 l)
10 ml | Ohrentropfen
UVP: 11,45 € Unser Preis: 7,37 €
Du sparst: 36 %

Sofort lieferbar